Mitgliederversammlung des Fördervereins der Oberschule Rehden

Kirsten Beneker neue Vorsitzende

+
Der Vorstand des Fördervereins der Oberschule (v.l.): Melanie Vulhop, Björn Spradau, Britta Kenneweg, Gerd Mackenstedt, Sandra Dubenhorst, Petra Gehlker, Sylvia Schmöckel, Kirsten Beneker, Nicole Kriete, Anika Herfurth, Martina Fröhlich-Dankenbring, Wiebke Bollhorst, Michaela Missal und Thorsten Thiel. 

Rehden - Kirsten Beneker ist neue Vorsitzende des Fördervereins der Oberschule Rehden Schule am Geestmoor. Sie ist seit der Mitgliederversammlung am Mittwoch Nachfolgerin von Silvia Schmöckel.

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des Fördervereins im Gasthaus Schwierking in Rehden. Im Vordergrund standen einige personelle Veränderungen des Vorstandes. Die zu Beginn der Zusammenkunft noch amtierende Vorsitzende Silvia Schmöckel begrüßte alle Anwesenden und dankte für das zahlreiche Erscheinen.

Stellvertretender Vorsitzender Thorsten Thiel ging während der Versammlung auf die gesteckten Ziele des Vereins ein und beriet gemeinsam mit seinen Mitstreitern, wie diese umzusetzen wären. An erster Stelle steht die Umgestaltung des Schulhofes, der, wie scherzhaft angemerkt wurde, den „Charme eines Großraumparkplatzes“ habe. Angedacht seien Anschaffungen wie zum Beispiel ein zweites Fußballtor aus Aluminium, wetterfeste Sitzgelegenheiten, die die Möglichkeit eines „grünen Klassenzimmers“ Realität werden lassen könnten und schließlich und endlich Klettergeräte für die jüngeren Schüler. Letzteres könnte allerdings zum Problem werden, da Größe, Lage und Ausrichtung des Schulhofes und dessen Zuschnitt aufgrund von Sicherheitsbestimmungen kaum die Installation von Kletter und Schaukelgeräten zulasse. Der Förderverein hoffe aber nach wie vor auf die Unterstützung des Schulträgers beim Projekt „Umgestaltung Schulhof“.

Um weitere Einnahmen zu generieren und sein Projekt der Öffentlichkeit vorstellen zu können hat der Förderverein beschlossen, auf dem Weihnachtsmarkt der Samtgemeinde Rehden am 15. Dezember in Barver mit einem Stand von der Partie zu sein. Es werden aber auch Spenden von Privatpersonen und Firmen jeder Zeit gerne entgegengenommen.

Bei der anschließenden Wahl gab es einige personelle Veränderungen, da Silvia Schmöckel für das Amt der Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stand, musste dieser wichtige Posten neu besetzt werden. Aus der Versammlung kam der Vorschlag, Kirsten Beneker mit diesem Amt zu betrauen. Nach ihrer Zusage wurde sie einstimmig gewählt.

Auch die stellvertretende Kassenführerin Petra Kauke stellte ihren Posten zur Verfügung, neubesetzt wurde er durch Melanie Vulhop. Den dritten Posten im Personalkarussell stellte Schriftführerin Martina Fröhlich-Dankenbring zur Verfügung, der in Person der bisherigen Vertreterin Petra Gehlker besetzt wurde. Deren Posten bekleidet ab sofort Britta Kenneweg.

Ebenfalls neu im Team sind die Beisitzer Anika Herfurth, Wiebke Bollhorst und Nicole Kriete. Erster Kassenprüfer ist Gerd Mackenstedt, der von Silvia Schmöckel unterstützt wird. Der stellvertretende Vorsitzende Thorsten Thiel dankte den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre stehts vorbildliche Arbeit und überreichte ihnen als kleines Dankeschön je einen Blumenstrauß. 

vm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Meistgelesene Artikel

Dorfjugend schmückt drei Wagen

Dorfjugend schmückt drei Wagen

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Wenn Retter zu Opfern werden: Polizist Lukas Waldbach bietet Selbstverteidigungskurse an

Wenn Retter zu Opfern werden: Polizist Lukas Waldbach bietet Selbstverteidigungskurse an

Besorgte Bauern: Mehr als 200 Anrufe jährlich bei Sorgentelefon

Besorgte Bauern: Mehr als 200 Anrufe jährlich bei Sorgentelefon

Kommentare