Amtsantritt

Rehdens Samtgemeindebürgermeister Magnus Kiene startet voller Tatendrang in sein Amt

Magnus Kiene ist nach den ersten Tagen im Amt bereits in seiner Rolle als Bürgermeister der Samtgemeinde Rehden angekommen.
+
Magnus Kiene ist nach den ersten Tagen im Amt bereits in seiner Rolle als Bürgermeister der Samtgemeinde Rehden angekommen.

Rehden – Seinem Büro im ersten Stock des Rehdener Rathauses fehlt in den ersten Tagen noch ein bisschen der persönliche Touch. Das muss noch ein paar Tage warten. Doch inhaltlich ist Magnus Kiene schon ganz in seiner Rolle angekommen. Der Tatendrang ist dem neuen Bürgermeister der Samtgemeinde Rehden deutlich anzumerken, der am 1. November die Nachfolge von Hartmut Bloch antrat.

„Es fühlt sich richtig gut an“, sagt der 44-jährige Diplom-Verwaltungsbetriebswirt nach den ersten Tagen im Amt mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht. „Ein ehemaliger Kollege hat mir zum Abschied mit auf den Weg gegeben: ,Zum Glück gehört auch Veränderung.‘ Das passt zu meiner Stimmung! Ich freue mich, dass es endlich losgeht.“

Schließlich hat sich Magnus Kiene schon seit Januar mit dem Gedanken beschäftigt, Rehdener Samtgemeindebürgermeister zu werden. Bei seiner Kandidatur hatten ihn sowohl die Wählergemeinschaften im Samtgemeinderat als auch die SPD unterstützt, 87,14 Prozent der Wähler schenkten ihm bei der Kommunalwahl am 12. September das Vertrauen.

Die vergangenen sieben Wochen hat Kiene zum einen genutzt, um beim Landkreis Diepholz, der mehr als 13 Jahre sein Dienstherr war, alle noch zu erledigenden Aufgaben abzuschließen. Zum anderen hat er sich intensiv auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Er habe unter anderem verschiedene Institutionen besucht, berichtet Kiene. „Dabei ging es mir vor allem um das persönliche Kennenlernen.“ Aber er hat nach eigener Aussage auch schon viele Gespräche mit künftigen Partnern über inhaltliche Themen geführt.

Darüber hinaus standen speziell auf das Bürgermeisteramt ausgerichtete vertiefende Seminare auf Kienes Programm. „Und das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz ist in den letzten Wochen meine Bettlektüre gewesen“, berichtet er.

„Selbstverständlich habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, was meine ersten Tage im Rathaus betrifft und welche Themen dort als erstes anstehen“, so der Verwaltungschef. Ganz oben auf seiner Liste stand das Kennenlernen der Mitarbeiter sowohl im Rathaus als auch in den Außenstellen. „Die Gespräche mit den Fachdienstleitern waren mir elementar wichtig“, betont Kiene, der sich dabei auch einen Überblick über den Status quo in den verschiedenen Bereichen verschafft hat.

Parallel beschäftigen den neuen Verwaltungschef die Abstimmungen mit den Ratsmitgliedern rund um die sechs konstituierenden Ratssitzungen, die im November anstehen.

Die ersten Veränderungen hat Magnus Kiene ebenfalls bereits angestoßen. „Ich möchte nicht alles umkrempeln“, betont er. Aber insbesondere in Sachen Transparenz und Bürgernähe, die er in seinem Wahlkampf versprochen hat, möchte er zeitnah zu seinem Wort stehen. So soll die Samtgemeinde Rehden künftig in den sozialen Medien präsent sein und ein bisschen aktiver auf die Bürger zugehen. Als Erstes ist laut Kiene eine eigene Facebook-Seite geplant, auf der die Verwaltung über alle Dinge informiert, die für die Einwohner interessant sein könnten. Es gebe noch zwei, drei weitere Dinge, die er zeitnah umsetzen wolle, deutet der Samtgemeindebürgermeister an. Die müsse er aber noch mit den Beteiligten abstimmen.

Von Melanie Russ

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Kommentare