Leben mit Höhen und Tiefen

Kirchengemeinde Barver feiert goldene Konfirmation

+
Der Konfirmationsjahrgang 1968 aus Barver mit Pastorin Steinmeyer.

Barver - In der Kirchengemeinde Barver feierten die Konfirmationsjahrgänge der Jahre 1968 und 1969 jetzt ihre goldene Konfirmation. Feierlich umrahmt wurde der Festgottesdienst vom Posaunenchor unter der Leitung von Bernd Winkelmann-Bünte und Silke Husmann an der Orgel.

Pastorin Edith Steinmeyer leitete den Gottesdienst und verriet, dass sie gerade eine Woche zuvor einen Gottesdienst anlässlich der silbernen Konfirmation in Wagenfeld gefeiert hätte und dass der Sprung von Silber zu Gold gar nicht so gewaltig wäre. Denn je älter man würde, verrinne die Zeit gefühlt schneller und man erlebe seine Lebenszeit bewusster.

„Gerade jetzt, einige sind bereits im Ruhestand oder stehen kurz davor, stellen wir uns die Frage: bin ich zufrieden mit dem, was ich erlebt habe? Ist mein Leben sinnvoll verlaufen?“ so Pastorin Steinmeyer in ihrer Predigt zu Jesaja, Kap. 49.

Gott sei da und beschütze all jene, die ihm sein Vertrauen schenkten und an ihn glaubten, egal welcher Konfession und Hautfarbe. Zu scheitern oder die Angst etwas könne nicht gelingen, sei für jeden ein immerwährender Begleiter im Alltag. Steinmeyer bediente sich in ihrer Predigt eines Spruches, der den Gottesdienstbesuchern ein Lächeln ins Gesicht zauberte: „Das Leben verläuft nun mal in Höhen und Tiefen. Es ist aber doch ein tröstlicher Gedanke, dass wir alle Königskinder sind und dass, wenn man fällt, man wieder aufsteht, die Krone richtet und weitergeht.“

Nach der Predigt wurden die goldenen Konfirmanden erneut eingesegnet. Zur Erinnerung an diesen Tag erhielten sie eine Urkunde. Im Anschluss an den Gottesdienst verbrachten sie noch ein paar schöne Stunden bei einem gemeinsamen Mittagessen im Landgasthof Schusterkrug sowie einem anschließenden Kaffeetrinken im Gemeindehaus. Somit blieb ausreichend Zeit, Erinnerungen und Anekdoten aus der gemeinsamen Konfirmandenzeit vor 50 Jahren auszutauschen.

Ihr Konfirmationsjubiläum feierten: Jahrgang 1968: Christa Klingenberg, geb. Gork, Karin Adelstein, geb. Krieger, Angela Kottke, geb. Küchler, Margarete Meinlschmidt, Dagmar Winkelmann, geb. Schwierking, Hella Schulz, geb. Strathmann, Ilse Stanislawski, geb. Wolter, Heinz-Herbet Emker, Frank Heine, Ewald Nuttelmann und Manfred Schumacher.

Jahrgang 1969 Gruppe 1: Rita Adelstein, Elke Bufe, geb. Borggrefe, Susanne Scheland, geb. Schmidt, Liane Burghardt, geb. Zöllmer, Christine Kunsemüller, geb. Hebestadt, Friedrich Heuer, Ulrich Heuer-Dargel, Jürgen Scheland.

Jahrgang 1969 Gruppe 2: Brigitte Lampe, geb. Zöllmer, Brigitte Karbstein, geb. Schilling, Gisela Stoppelberg, geb. Klingenberg, Gudrun Emker, geb. Jantzen und Wilhelm Winkelmann-Bünte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist entzückt

Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist entzückt

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Ortsbürgermeister und Awo-Chef: Peter Cohrsen ist tot

Ortsbürgermeister und Awo-Chef: Peter Cohrsen ist tot

Tödlicher Unfall in Graue: 85-Jährige stirbt bei Kollision auf B6

Tödlicher Unfall in Graue: 85-Jährige stirbt bei Kollision auf B6

Kommentare