Kräftige Investitionen 

Wetschen: Haushalt 2018 verabschiedet

Wetschen - Der Rat der Gemeinde Wetschen hat den Haushalt 2018 einstimmig verabschiedet. Das Gremium hatte seine jüngste Sitzung vor den Weihnachtstagen im örtlichen Schützenhaus ausgerichtet.

Die Ratsmitglieder um Bürgermeister Andre Rempe ließen sich von Gemeindedirektor Hartmut Bloch die Eckdaten des Haushalts noch einmal genauer erklären. Dieser bescheinigte der Gemeinde eine gute Ausgangslage für das Haushaltsjahr 2018 – trotz hoher Investitionen im zu Ende gehenden Jahr. Bloch zählte hier unter anderem die Sanierung beziehungsweise den Ausbau der Kampstraße und des ersten Teilabschnitts der Eichenstraße auf. An der St.-Hülfer-Straße waren zudem etwa 2,4 Hektar Bauerwartungsland gekauft worden.

Als weitere Investitionen erwähnte Bloch die Erschließung des Neubaugebietes Fliederstraße/Pappelweg, einen Investitionszuschuss für den TSV Wetschen in Höhe von 10.000 Euro, vier Wege, die im Rahmen des ländlichen Wegebaus hergerichtet worden waren – Kosten rund 300. 000 Euro bei Zuschüssen von rund 170. 000 Euro – sowie die Aufmündung der Wetscherhardter Straße für etwa 20. 000 Euro.

Steuersätze bleiben unverändert

Die Überschussrücklage der Gemeinde Wetschen liegt zum Ende dieses Jahres bei 1 .680. 400 Euro. Die Liquidität beträgt 1 880 000 Euro. Die Schulden der Gemeinde werden mit 171. 000 Euro angegeben. Als negativ bewertet wird der Fehlbedarf des Ergebnishaushalts. Dieser liegt bei 134. 400 Euro. Mit Blick auf die Überschussrücklage stellt diese Summe jedoch kein Problem dar. Eine Kreditaufnahme ist nicht vorgesehen, die Realsteuerhebesätze bleiben zudem bestehen. Sie liegen bei der Grundsteuer A bei 420 v.H., bei der Grundsteuer B bei 360 v.H. und bei der Gewerbesteuer bei 330 v.H.

Die Gemeinde plant, im kommenden Jahr rund 52 .500 Euro über die Grundsteuer A einzunehmen. Aus der Grundsteuer B erwartet sie etwa 232. 800 Euro. An Gewerbesteuern werden rund 829 .100 Euro auf die Konten fließen. Die Einkommensteueranteile werden mit 760. 700 Euro angegeben, die der Umsatzsteuer mit 66 .100 Euro.

Große Summen im Investitionshaushalt

Behalten darf die Gemeinde diese Gelder jedoch nicht komplett, es fließt auch eine Menge wieder von den Konten runter: An Gewerbesteuerumlage muss Wetschen rund 176. 300 Euro zahlen. Die Kreisumlage wird mit 881. 300 Euro angegeben. An Samtgemeindeumlage werden rund 770. 000 Euro fällig. Der Überschuss von 113 .600 Euro geht in die entsprechende Rücklage.

Im Investitionshaushalt werden im kommenden Jahr ebenfalls große Summen bewegt. Durch Erlöse aus Grundstücksverkäufen rechnet die Gemeinde mit 243. 300 Euro. An Erschließungsbeiträgen sollen 21.600 Euro fließen. Verkaufserlöse aus dem Bereich des Bauhofes bringen rund 10. 000 Euro ein. Im Bereich Wegebau fließt ein Zuschuss von 18. 900 Euro, der in der Maßnahme „Schmiedestraße“ Verwendung findet.

Sechsstellige Summe für den Straßenbau

Für die Ausstattung von Spielplätzen möchte die Gemeinde 2 000 Euro ausgeben. Für Neuanschaffungen im Bereich des Bauhofes sind rund 49 .000 Euro eingeplant. Die Erweiterung und Erneuerung der Straßenbeleuchtung lässt sich Wetschen rund 41.000 Euro kosten. Ankauf und Erschließung von Grundstücken schlagen mit 150. 000 Euro zu Buche. Die Erschließung im Bereich des Pappelweges kostet 49 .200 Euro.

Für den Straßenbau sind folgenden Summen in den Haushalt gestellt worden: Sanierung Am Reitplatz: 480. 000 Euro. Sanierung Fleetstraße/Heuweg: 25. 000 Euro. Wegebau Schmiedestraße: 94. 600 Euro. Zubringerstraßen: 22 .500 Euro. Die Investitionszuschüsse im Bereich Sport betragen 3 000 Euro.

Gemeindedirektor Bloch bescheinigte der Gemeinde Wetschen auch für die kommenden Jahre eine „sehr gute Ausgangsposition“. Ein guter Branchenmix aus mittelständischen Betrieben und der Landwirtschaft bilden eine solide Einnahmestruktur. Durch die permanente Ausweisung von Baugebieten sei auch der Bestand der örtlichen Grundschule kein Punkt, der Anlass zur Sorge bereite.

mj

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

Lastwagen, Kleinwagen und Sprinter krachen auf der B 51 ineinander

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

„Diese Saison werden nicht alle überleben“

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Verdacht auf Drogenhandel in Twistringen: Polizei wird bei 43-Jährigem fündig

Verdacht auf Drogenhandel in Twistringen: Polizei wird bei 43-Jährigem fündig

Kommentare