Wilfried Schlüter als Vorsitzender bestätigt

Der „kleine HSV“ ist in einem sicheren Fahrwasser

+
Der Vorstand des Hemsloher Sportvereins: Voritzender Wilfried Schlüter (4.v.r.), links Bürgermeister Sandering.

Hemsloh - Wilfried Schlüter steht weiterhin an der Spitze des Sportvereins Hemsloh. In der Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle sprachen ihm die Mitglieder einmütig das Vertrauen aus.

Zu den Vorstandswahlen übergab Vorsitzender Wilfried Schlüter die Versammlungsleitung kurzfristig an Bürgermeister Friedrich Sandering mit der Bitte, die Wahl des Ersten Vorsitzenden vorzunehmen. Sandering nahm diese verantwortungsvolle Aufgabe gerne wahr und bat die Versammlung um Vorschläge. Einmütig wurde Wiederwahl des bisherigen Vorsitzenden Wilfried Schlüter vorgeschlagen. Nachdem Sandering eben diesen fragte, ob er im Falle einer Wiederwahl diesen Posten weiterhin bereit sei auszuführen und Wilfried Schlüter dieses klar bejahte, ließ Sandering hierüber abstimmen.

Sämtliche weiteren Posten wurden nach vorheriger Zusage der potentiellen Kandidaten im Block gewählt. Einstimmig viel somit das Votum für Tobias Wiechert, Zweiter Vorsitzender, Christa Sander, Schriftführerin, Ute Leukering, stellvertretende Schriftführerin, Wolfgang Meyer, Kassenwart, Hannelore Lorenz, stellvertretende Kassenwartin, Erika Eils, Spartenleiterin Damengymnastik, Antje Mackenstedt, stellvertretende Spartenleiterin Damengymnastik, Anica Behrens, Spartenleiterin Kinderturnen, Michaela Nowak, stellvertretende Spartenleiterin Kinderturnen, Max Lowak, Spartenleiter Faustball, Michael Rapaic, stellvertretender Spartenleiter Faustball, Michaela Nowak, Spartenleiterin Männergruppe, Matthias Nowak, stellvertretender Spartenleiter Männergruppe und die Kassenprüfer Michael Rapaic und Andreas Evers aus.

Zum verlesenen Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung von Christa Sander gab es ebenso wenig Einwände wie auch zum Kassenbericht von Wolfgang Meyer. Letzterer gab bekannt, dass dem Hemsloher Sportverein zur Zeit 245 Mitglieder angehören.

Auf Antrag von Kassenprüfer Reinhard Beulich wurde dem Vorstand die Entlastung ausgesprochen. Alle Spartenleiter konnten durchweg Positives aus ihren Sparten berichten, der „kleine HSV“ (Hemsloher Sportverein) sei in einem sicheren Fahrwasser, war zu hören.

Rita Wittkötter gehört dem Hemsloher Sportverein seit 25 Jahren an. Sie konnte sie der Versammlung aber nicht beiwohnen. Erika Eils leitet die Damengymnastik seit 26 Jahren. Ihre besonderen Verdienste um den Hemsloher Sportverein wurden von Wilfried Schlüter gewürdigt. Wolfgang Meyer überreicht der Jubilarin unter dem Beifall der Versammlungsteilnehmer einen Blumenstrauß.

Geehrt werden auch die Mitglieder des Sportvereins, die im Jahre 2016 das Sportabzeichen erwarben. Tobias Wiechert überreicht Sportabzeichen an Otto Finke, Matthias Nowak, Stefan Rump, Andreas Evers und Günther Meyer. Er selbst erfüllte auch die Bedingungen für das Sportabzeichen. Von den nicht anwesenden Mitgliedern erwarben Jens Meyer, Christian Koldewey, Heiner Johanning, Jens Remmert und Melanie Jablonski das Sportabzeichen.

Bereits vor einiger Zeitwurde in Diepholz Karl-Heinz Eils, Jana Eils und Michaela Nowak das Sportabzeichen überreicht.

In seinem Grußwort sagte Bürgermeister Sandering, er sei angenehm überrascht von der guten Entwicklung des Hemsloher Sportvereins und unterstrich die Auswirkung des Sports auf die Gesundheit. Er freute sich, dass der Verein Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Training anbieten könne und betonte die Bedeutung des Ehrenamtes. Sein Gruß an den Verein: „Behaltet den Mut, guckt nach vorne und macht weiter so.“ J vm

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare