Phillip Funke ist neuer Jugendkönig

Klaus Klingenberg regiert in Wetschen

+
Der Wetscher Hofstaat 2017/2018: An seiner Spitze stehen König Klaus Klingenberg und Gattin Anja.

Wetschen - „Alle Throne besetzt“, kündigte Thorsten Dünnemann, Präsident des Schützenvereins Wetschen, mit leichter Verspätung gegen 20.30 Uhr am Sonntagabend an.

Diese Verspätung resultierte allerdings nicht daraus, dass früher kein Anwärter für den Königsthron zu finden war, so Dünnemann, ganz das Gegenteil war der Fall. Zehn Schützinnen und Schützen schenkten sich in einem harten Stechen nichts und erst in Runde sechs fielen die entscheidenden Schüsse.

Das vergangene Jahr stand unter dem Motto „Vollgas“

Der neue Schützenkönig 2017/2018 heißt Klaus Klingenberg. Ihm zur Seite steht seine Gemahlin Anja. Zusammen mit den Ehrendamen Anke Dünnemann, Elke Bussmann, Karin Meins, Bärbel Meins, Heike Funke und Kerstin Bollhorst mit ihren Ehrendamenkerls wird das neue Königspaar alles geben, um gebührend in die Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten. Nicht ganz so oft Stechen musste der neue Jugendkönig Phillip Funke. Nach zwei Stechen sicherte er sich gemeinsam mit Königin Svenja Spreen den Königsthron. Als Ehrendamen wählten sich die Beiden Jana Dünnemann, Christina Funke und Sarah Bussmann. Die Vizekönigswürde errang Kevin Senk.

Vor der Proklamation fand Dünnemann Dankesworte für das scheidende Königspaar. „Bei bestem Wetter hat sich unser jüngster Kaiser der Vereinsgeschichte, Marco Förster, im letzten Jahr die höchste Würde erschossen. Mit seiner Kerstin sollte ein turbulentes Schützenjahr folgen, denn wer Marco kennt, weiß, dass es nur eins gibt: ,Vollgas‘. Eines der Highlights aus dem vergangenen Jahr war sicherlich das Kreiskönigstreffen in Rehden, zu dem Marco mit gut 90 Schützen den Weg zu Fuß über den Berg wagte.

Zu Fuß ist nicht ganz richtig. Einem Kaiser gebührend, trug man das Vereinsoberhaupt selbstverständlich mittels Sänfte bis zum Ort des Geschehens. Und dass ein Kaiser ein gutes Auge hat, wurde kurzerhand damit bewiesen, dass Marco sich den Titel des Samtgemeindekönigs sicherte. Etliche Veranstaltungen habt Ihr für euer Schützenvolk zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen, eure charmante Art hat den Verein ständig mitgerissen, dafür sage ich euch im Namen aller Schützenschwestern und Brüder ein ganz großes Dankeschön.“

Großes Lob für das scheidende Jugend-Königspaar

„Ich möchte nun zur Jugendkönigin kommen“, führte der Präsident weiter aus. „Mit Carolin Bussmann und ihrem Prinzgemahl Kevin Senk haben wir im letzten Jahr einen wahren Glücksgriff gemacht.“ Es gebe nur wenige Jugendliche, die so zu ihrem Verein stehen. „Diese ruhige, aber bestimmende Art, die ihr Beiden auszudrücken wusstet, hat euch sehr oft geholfen. Das du immer an deine Untertanen denkst, hast du damit bewiesen, liebe Carolin, dass du für kurze Wege gesorgt hast und kurzerhand nach Wetschen an die Kampstraße gezogen bist. Du hast viele neue Mitglieder für unseren Verein begeistern können und das ,Großprojekt Bockbierfest‘ mit deiner Mannschaft hervorragend gemeistert.“

Bereits am Nachmittag hatte der Zweite Präsident Ralf Höfelmann die neue Kinderkönigin Hanna Bollhorst proklamiert. Hanna setzte sich gegen vier weitere Anwärterinnen auf den Königsthron erfolgreich durch. Gemeinsam mit Noah Rottinghaus an ihrer Seite wird sie im kommenden Jahr bei den Kindern sicherlich für viel Spaß sorgen. Die Vizekönigswürde errang Finn Zillig. Der scheidenden Kinderkönigin Lenie Richter galt Höfelmanns ganzer Dank. Noch zu gut konnte er sich an den Moment vor einem Jahr erinnern, an dem die entscheidenden Schüsse fielen und Lenie die neue Kinderkönigin wurde. „Dieses Strahlen in ihren Augen kann man nicht vergessen“, so der Zweite Vorsitzende. Die Kinderkönigin habe den Verein sehr gut nach außen präsentiert – so hatte sie gemeinsam mit ihrer Mannschaft beim Kreiskönigstreffen den ersten Platz geholt. „Wir hoffen, dass dir das letzte Jahr genau soviel Spaß gemacht hat wie uns“, erklärte Höfelmann abschließend.

Neuer Festwirt hat sich gut in der Samtgemeinde eingefunden

Vor der Proklamation der neuen Majestäten hatte Präsident Thorsten Dünnemann, neben zahlreich angetretenen Schützen aus Wetschen, diverse Abordnungen benachbarter Vereine, den neuen Bürgermeister von Wetschen, Andre Rempe, und weitere Ratsmitglieder und Amtsinhaber begrüßt.

Weitere Schießwettbewerbe brachten folgende Ergebnisse: Den König-der-Könige- Pokal gewann Klaus Felstehausen. Beim Plakettenschießen waren Christian Voss, Bennet Meins, Elke Bussmann, Florian Langhorst, Andreas Kreutzer, Volkhard Konsulke, Phillipp Bussmann, Carolin Bussmann und Reiner Zell am erfolgreichsten.

Abschließend dankte Thorsten Dünnemann allen fleißigen Helfern für den reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe und ganz besonders dem neuen Festwirt Karl-Wilhelm Bruns (KWB Veranstaltungen) für seinen sehr guten Einstand in der Samtgemeinde. Er freue sich auf weitere gelungene Veranstaltungen dieser Art.

vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare