98. Chorfest in Rehden

Klassiker und populäre Stücke bestimmen die Szenerie

+
Der Chor „Gemischt for Fun“ aus Rehden eröffnete das Chorfest am Sonntag in der Rehdener Kirche und verabschiedete auch die zahlreichen Besucher zum Ende der Veranstaltung.

Rehden - Zum 98. Chorfest lud die ChorKreisGruppe Diepholz am vergangenen Sonntagnachmittag in die Kirche „Zum Guten Hirten“ nach Rehden ein.

Die Organisation lag in diesem Jahr in den vielen helfenden Händen des Chors „Gemischt for fun Rehden“. Dank und lobende Worte sprach Pastor Dimitri Schweitz dafür aus: „Es wurde im Vorfeld viel Arbeit und Liebe investiert und auch hinterher muß ja alles wieder weggeräumt werden.“ Ein Schmunzeln ging durch die mit etwa 250 Gästen voll besetzte Kirche.

Auch die Kaffeetafel, mit vielen von den Chormitgliedern selbst gebackenen Torten und Kuchen, war gut besucht und Pressereferent Janis Dannemann erzählt freudig erstaunt: „Es waren sogar schon Gäste da, bevor das Gemeindehaus zum Kaffee trinken geöffnet wurde.“

Durch den Nachmittag führte die Vorsitzende der ChorKreisGruppe Diepholz, Silke Husmann, und sorgte gleich am Anfang für einen Lacher: „Wir weisen Sie darauf hin, das hier heute Fotos gemacht werden. Ich muß Sie laut der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) darauf hinweisen, ich gehe davon aus, dass Sie alle damit einverstanden sind.“ Das Lachen der Gäste wurde als Einverständniserklärung akzeptiert und ihr Dank ging ebenfalls an die vielen Helfer und an Pastor Schweitz dafür, dass er die Kirche und das Gemeindehaus zur Verfügung gestellt hatte.

Auch das Publikum erhob die Stimme

Unter dem Motto: „Lass die Sonne in dein Herz“ wurde das große Singen vom Chor „Gemischt for fun Rehden“ mit dem Lied „Wir singen zusammen“ eröffnet. Hierbei wurde das Publikum auch gleich von der Chorleiterin Gudrun Michalski zum Mitmachen animiert.

Es folgten der Männergesangverein (MGV) Diepholz, die Auburg Stimmen aus Wagenfeld, die Chorgemeinschaft Drebber und der Männergesangverein Brockum. Der MGV Diepholz kann sich glücklich schätzen, dass er mit Dr. Christoph Kirchberg nicht nur einen Sänger, sondern auch einen Komponisten in seinen Reihen hat. Das von ihm komponierte und getextete Lied „Wenn meine Frau was sagt“, fand großen Zuspruch beim Publikum.

Zwischen den Chorauftritten wurden Chormitglieder, Chorleiter und Förderer für langjährige Treue geehrt. Viele von ihnen konnten nicht anwesend sein.

Von Disney-Songs bis Udo Jürgens

Wer meint, Singen im Chor sei alt und angestaubt, wurde hier eines Besseren belehrt. Es wurden angesagte Themen, wie zum Beispiel „Schalt aus dein Handy“ angesprochen, oder sollte man sagen „gesungen“? Populäre Stücke, wie Disneys „Die Schöne und das Biest“, Lieder von Udo Jürgens, Chuck Berry und Reinhard Mey konnten mit Bravour dargeboten werden. 

Auch „Ice in the sunshine“ durfte nicht fehlen, denn das Kirchenschiff wurde während der gesamten Veranstaltung bei weit geöffneten Kirchentüren vom Sonnenlicht durchflutet. Es wurden auch die Chorklassiker nicht vernachlässigt und den Abschluss übernahm der ausrichtende Rehdener Chor „Gemischt for fun“.

Alles in allem ein rundum gelungenes Fest, dass in zwei Jahren auf das 100. Jubiläum zusteuert. - sk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Meistgelesene Artikel

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Geklaut: Abschlussfeier der Haupt- und Realschule Twistringen findet ohne Zeugnisübergabe statt

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.