Lenie Richter ist Jungschützenkönigin

Kaiser Marco Förster regiert in Wetschen

+
Majestät Marco Förster (5.v.l.) mit Königin Kerstin (4.v.l.), Jungschützenkönigin Lenie Richter mit Finn Zillig, Jugendkönigin Carolin Bussmann (9.v.r.) mit Kevin Senk, rechts daneben, sowie Vizepräsident Ralf Höfelmann rechts. Mit auf dem Bild ist das Gefolge der Königspaare.

Wetschen - Der Schützenverein Wetschen hat seit Sonntag einen neuen Kaiser. Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren bestieg Marco Förster erstmals den Königsthron im Wetscher Schützenverein. „Marco hat es somit geschafft“, so Präsident Thorsten Dünnemann, „der jüngste Jugendkönig, der jüngste König und ab sofort der jüngste Kaiser im Verein zu sein.“

„Zwei super gelaufene Schützenfesttage haben wir jetzt fast hinter uns gebracht“, erklärte Dünnemann bei der Proklamation im gut gefüllten Festzelt. Wie immer ging es schon am Samstag in aller Frühe mit dem traditionellen Wecken der Wetscher Bürger los. Gemeinsam mit den Kirchdorfer Musikanten waren alle Bürger schnell geweckt. „Und bereits da strahlte uns die Sonne mit einem breiten Grinsen an. Was will man mehr?“, so der Präsident weiter.

Mit einer starken Abordnung war zuvor Königin Elke Bussmann unter den Klängen des Kolpingorchesters Steinfeld aus ihrer geschmückten Residenz in Spreckel abgeholt worden. Nach einem Umtrunk ging es wieder zum Festplatz, wo bis in die tiefen Nachtstunden ausgiebig mit mehreren Abordnungen befreundeter Vereine gefeiert wurde.

Am zweiten Tag war auf dem Schießstand schnell zu erkennen: „Heute geht was.“ Neben diversen Preis-, Plaketten- und Pokalwettbewerben, sollte schließlich der neue König ermittelt werden. Die ersten Entscheidungen fielen dann am Nachmittag als der zweite Vorsitzende Ralf Höfelmann zur Proklamation des neuen Jungschützenkönigs antreten ließ. Unter anhaltenden Applaus krönte Höfelmann Lenie Richter zur neuen Jungschützenkönigin. Ihr zur Seite steht Finn Zillig, die Vizekönigswürde konnte Aaron Öhlmann für sich entscheiden.

Beim Kinderpreisschießen sicherten sich Celina Lammers, Lenie Richter, Kevin Quante und Aaron Öhlmann die besten Preise. Beim Biathlonschießen für die Kinder siegte Hannah Bollhorst vor Celine Rempe und Tilo Politzki.

Zum Höhepunkt eines jeden Schützenfestes traten die Schützen erneut um kurz nach 20 Uhr an um ihre letzten beiden Throne offiziell neu zu besetzen. „Bevor wir mit der Umkrönung beginnen“, so Präsident Dünnemann, „möchte ich erst unsere Gäste aus diversen Nachbarvereinen, unseren Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch und unseren Bürgermeister Karl Friedrich Dünnemann begrüßen.“ „Ich freue mich“, so Dünnemann, „dass so viele Gäste mit uns feiern möchten. Wo neue Könige kommen, müssen auch welche gehen. Mit dir, liebe Elke, haben wir eine Königin gehabt, die den ganzen Verein durch ihre fröhliche Art einfach nur mitgerissen hat. Schon beim Stechen um die Königswürde im letzten Jahr bebte die Schützenhalle, als du als unsere neue Königin festgestanden hast. Und diese Euphorie hast du einfach durchs gesamte Jahr mitgenommen, egal wohin es ging. Allerdings bin ich guter Dinge“, so Dünnemann, „dass du mit deinem Nachfolger einen würdigen Vertreter gefunden hast.

Ganz ähnlich ging es bei unserer scheidenden Jugendmajestät Gina Dünnemann, gemeinsam mit ihrem Prinzen Florian Langhorst hatte sie die Jugend stets voll im Griff. Wenn Gina sagte ,Wir müssen los‘, hieß es nicht ,warum?‘, sondern ,wann?‘. Ganz hoch müssen wir euch anrechnen, dass ihr einen ganzen Haufen neue Mitglieder in unseren Verein gebracht habt, dafür danke ich euch im Namen des ganzen Vereins.

Kommen wir nun aber zu unseren neuen Würdenträgern. Mit Marco Förster haben wir nicht nur einen neuen König, nein, wir haben einen Kaiser. Gemeinsam mit seiner Königin Kerstin und den Ehrendamen Anke Dünnemann, Melanie Korte, Kirsten Küther und Sabrina Holt werden sie das kommende Schützenjahr sicherlich richtig rocken“, sagte der Vorsitzende begeistert.

Bei der Jugend setzte sich Carolin Bussmann gegen Imanuel Knuth durch. An ihrer Seite steht Kevin Senk. Zu Ehrendamen wählte sie sich Carolin Christina Funke, Julia Vetter und Sarah Kruse.

Mit einem Ehrentanz wurden die neuen Würdenträger in ihre Ämter aufgenommen. Die Gewinner der Schießwettbewerbe beim Plakettenschießen sind Matthias Blech, Uwe Hüninghake Öhlmann, Manuel Rohlfs, Christian Voss, Imanuel Knuth, Oliver Kreutzer, Philip Funke, Volkhard Konsulke und Klaus Klingenberg.

Den „König-der-Könige- Pokal“ sicherte sich Wilhelm Dückering. Der Jugendkönigspokal ging an Phillip Bussmann und der Seniorenpokal an Karl Heinz Ziegler.

Das Lottoschießen entschied am ersten Tag Jörg Schmidt für sich, am zweiten Tag Marco Förster. Die saftigsten Bratenstücke beim Preisschießen am ersten Tag holten sich Rainer Bussmann, Karsten Blech und Klaus Klingenberg, am zweiten Tag Michael Klausing, Christian Voß und Horst Meins. 

vm

Mehr zum Thema:

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Auffahrunfall

Motorradfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Auffahrunfall

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Missglücktes Bremsmanöver: Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

Missglücktes Bremsmanöver: Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

Kommentare