Kollision mit Tanklaster

Junge Frau stirbt auf L345 in Rehden: Crash wahrscheinlich bei Überholvorgang

Eine 20-jährige Fahranfängerin ist bei einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto nahe Rehden gestorben. Die Landesstraße 345 zwischen der Abzweigung nach Rehden und der Abzweigung nach Kellenberg musste in beide Richtungen gesperrt werden.

  • Am Montagnachmittag gab es bei Rehden einen tödlichen Unfall
  • Fahranfängerin versucht zu überholen und kollidiert mit Lkw
  • Wegen tödlichem Unfall: L345 für mehrere Stunden gesperrt

Rehden – Bei einem schweren Verkehrsunfall ist eine 20-jährige Frau aus der Gemeinde Wagenfeld am Montagnachmittag in Rehden-Düversbruch ums Leben gekommen. Die Fahrerin eines Skoda war gegen 15.45 Uhr auf der Burlager Straße in Richtung Wagenfeld unterwegs. Sie geriet dabei laut Polizei in Höhe des Düversbrucher Feuerwehrhauses aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Tanklaster aus Damme (Landkreis Vechta) zusammen. 

Die 20-jährige Fahrerin eines Skoda erliegt noch am Unfallort ihren Verletzungen – nach einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw auf der Burlager Straße in Rehden-Düverbruch.

Frau wollte offenbar vorausfahrende Autos überholen

Nach Zeugenaussagen soll sie gegen 15.45 Uhr am Ende einer Fahrzeugschlange gefahren sein und wollte zum Überholen auf die andere Fahrbahn ausscheren. Der Aufprall war so heftig, dass die junge Frau noch am Unfallort ihren Verletzungen erlag. 

Die ersten eintreffenden Rettungskräfte konnten laut einer Meldung der Polizei nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Feuerwehr musste die Wagenfelder Fahrerin aus dem Fahrzeug befreien. Der 58-jährige Fahrer des Lastzuges aus Damme wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock.

Nach einem Unfall auf der L345 bei Rehden musste die Straße in beide Richtungen gesperrt werden.

Die L345 war nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt

Die Burlager Straße (L345) war für mehrere Stunden gesperrt. An der Unfallstelle im Einsatz waren ehrenamtlich Aktive der Ortfeuerwehren Rehden, Düversbruch und Wagenfeld, die Bergung und Absicherung übernahmen. Gegen 19.30 Uhr konnte die Landesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden, teilten die Beamten Polizei in einer Meldung mit.

Rubriklistenbild: © Eberhard Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

„Souveräner die Klasse gehalten hat eigentlich nur der HSV“ - Netzreaktionen zu #FCHSVW

„Souveräner die Klasse gehalten hat eigentlich nur der HSV“ - Netzreaktionen zu #FCHSVW

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Keyboard ergänzt die Orgel

Keyboard ergänzt die Orgel

Pastoren-Schmiede Barrien

Pastoren-Schmiede Barrien

Kommentare