Letzte Party ein voller Erfolg

Hunderte feiern Silvester in Wetschen

+
Das Partygeschehen spielte sich nicht nur im Saal des Gasthauses Recker ab, sondern auch vor dem Gebäude – spätestens zum Feuerwerk um 24 Uhr hielt es die Besucher dann sowieso nicht mehr drinnen.

Wetschen - Die letzte von Torsten Korte alias „DJ Mr. Rocket“ veranstaltete Silvesterparty in der Samtgemeinde Rehden war noch einmal ein voller Erfolg. 350 Besucher kamen ins Gasthaus Recker nach Wetschen.

„Ein letztes Mal“, sagte Korte, „möchte ich es zum Jahreswechsel so richtig knallen lassen.“ Das hat er ohne Zweifel hinbekommen. Die Party war aus Kosten- und Witterungsgründen vom Rehdener Gasspeicher, wo sie in den vergangenen Jahren als Zeltparty ausgerichtet worden war, ins Gasthaus Recker verlegt worden (wir berichteten) – angesichts des „Schmuddelwetters“ von Sonntagabend eine goldrichtige Entscheidung. Die gute Stimmung erreichte um 24 Uhr natürlich ihren Höhepunkt und das neue Jahr wurde mit Sekt und Feuerwerk begrüßt.

Für kommenden Samstag, 6. Januar, lädt Torsten Korte nochmals zur „Lindenhof-Revival-Party“ ins Gasthaus ein, ehe er sich dann voll und ganz auf das Party-Programm zum Rehdener Frühlingsmarkt konzentriert. - vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Drei Mal hat’s gekracht: Seit 10.34 Uhr regiert Kathmann

Drei Mal hat’s gekracht: Seit 10.34 Uhr regiert Kathmann

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

K 30 zwischen Lohne und B 69 seit Montag gesperrt

K 30 zwischen Lohne und B 69 seit Montag gesperrt

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.