Lichtpunktschießen „in Vereinen angekommen“

Junge Sportschützen: Hervorragende Ergebnisse für Rehdener 

+
Im Bild d Rehdener Lichtpunktschützen, welche zu den Podiumsplätzen beigetragen und Medaillen gewonnen haben. Von links: Mara-Sophie Frommberger, Fiete Pohl, Jolina Tinnemeyer, Julian Pufel, Alina Hartlieb und Laura Grewe. 

Rehden/Bassum - Die Landesverbandsmeisterschaft 2018 der jungen Sportschützen im Landesleistungszentrum (LLZ) in Bassum, wartete mit einem neuen Teilnehmerrekord auf. Im Ganzen haben 368 Kinder (plus 10 Prozent) 453 Starts (plus 17 Prozent) absolviert. „Es hätten noch mehr Teilnehmer sein können, aber in diesem Jahr mussten sie sich bei den Bezirksmeisterschaften qualifizieren“, so Marianne Vallan, Pressewartin des Bezirksschützenverbandes.

Für den „Norddeutschland Cup“ am 20. Oktober in Dortmund, dieses Jahr ist der Westfälische Schützenbund Ausrichter, sind schon 287 (plus 21 Prozent) Meldungen eingegangen, dort wird auch eine Qualifikation vorausgesetzt. „Diese Steigerungen sind schon ein toller Erfolg, den man so nicht erwartet hatte. Die Vereine werden noch kurzfristig benachrichtigt, wer von ihren Lichtpunktschützen mit nach Dortmund fährt“, Vallan weiter.

Die Ergebnisse zeigten im Durchschnitt eine deutliche Steigerung, in allen Altersgruppen, man merkte, das Lichtpunktschießen ist in den Vereinen „angekommen“.

Nach ihren Wettkämpfen waren die immer wieder erneuerten Ergebnislisten im Aushang Ziel der jungen Sportschützen: „Auf welchem Platz bin ich nun?“ Die Siegerehrung wurde vom Jugendvorstand des Nordwestdeutschen Schützenbund durchgeführt, unter der bewährten Leitung von Jugendleiter Torsten Meinking und seinem Stellvertreter Gerd Harzmeier.

Trotz der hohen Temperaturen, hatten doch noch eine vielversprechende Anzahl von Lichtpunktschützen mit ihren Betreuern bis zur Siegerehrung „durchgehalten“.

Die Rehdener Schützen waren zum Empfang ihrer Medaillen nicht mehr anwesend, ihr Verein feierte dieses Wochenende sein Schützenfest. Viel Beifall der Anwesenden gab es für die platzierten Sieger für ihre tollen Ergebnisse, mit strahlenden Augen nahmen sie die Medaillen in Empfang. Eltern und Betreuer hatten zum Teil ihre Handys „schussbereit“ in den Händen.

Der Schützenverein (SV) Rehden hat bei dieser Meisterschaft zwei Mannschafts-(Gold/Silber) und fünf Einzelmedaillen (Gold/Silber/Bronze) errungen.

Der SV Kirchdorf freute sich über eine Mannschaftsmedaille (Silber) und eine Einzelmedaille (Silber). Der KSV Ströhen steht mit drei Einzelmedaillen auch mit vorn (Silber/Bronze), sowie der SV Scharringhausen mit einer Einzelmedaille in Bronze.

Auch die jungen Nachwuchsschützen aus den Vereinen Brockum, Drebber, Dörrieloh, SK Diepholz, Sulingen 1848, SG Sulingen 1896 und Wohlstreck ließen mit guten Ergebnissen aufhorchen, es waren dabei auch einige „Erstschützen“.

Auch diese hatten super Ergebnisse geschossen, einige von ihnen haben sich gar mit persönlichen Bestleistungen hervorgetan. „Dabei waren die einzelnen Platzierungen wirklich nur ganz knapp durch wenige Zehntel getrennt“, resümierte Vallan.

Die Ergebnisse:

Lichtpunktgewehr Freihand: 3. Levin Cording, KSV Ströhen, 89,4.

Lichtpunktpistole Freihand: Mannschaften Schüler B: 1. SV Rehden, 563,1 (Jolina Tinnemeyer, Laura Grewe, Julian Pufel); 2. SV Rehden 544,9 (Mara-Sophie Frommberger, Alina Hartlieb, Fiete Pohl).

Schüler C: 2. SV Kirchdorf 217,1 (Maximilian Gräpel, Joachim Thelker, Colin Dörmann).

Einzel Schüler B männlich: 1. Julian Pufel, SV Rehden, 185,9; 3. Fiete Pohl, SV Rehden, 183,7.

Schüler B weiblich: 1. Jolina Tinnemeyer, SV Rehden, 190,3; 2. Laura Grewe, SV Rehden, 186,9; 3. Alina Hartlieb, SVRehden, 183,6.

Schüler C männlich: 2. Maximilian Gräpel, SV Kirchdorf, 88,2.

Lichtpunktpistole Auflage: Mannschaften Schüler C: 2. KSV Ströhen, 536,8 (Bennet Cording, Emily Luersen, Emil Rumpke).

Einzel Schüler C männlich: 3. Emil Rumpke, KSV Ströhen, 182,5.

Schüler C weiblich: 2. Emily Luersen, KSV Ströhen, 174,2.

Schüler D männlich: 2. Leon Plate, SV Kirchdorf, 63,5; 3. Bennet Henke, SV Scharringhausen, 59,5. 

 mv

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Kommentare