Projektwochen in der Kita Hemsloh

Gesunde Ernährung steht im Mittelpunkt

+
In der Küche der Delme-Werkstätten Diepholz erfuhren die Kinder, wie das Kita-Mittagessen zubereitet wird und verwandelten sich selbst in kleine Köche.

Hemsloh/Rehden/Diepholz - Ein Projekt rund um die Themen „Gesunde Ernährung“ und „Körperliche Gesundheit“ beschäftigte mehrere Wochen die Kinder der evangelisch-lutherischen integrativen Kita in Hemsloh.

In diesem Rahmen wurden auch die Siebenhäuser Molkerei in Rehden und die Delme-Werkstätten in Diepholz besucht. Auslöser für die Projektwoche war der Besuch von Ines Plate vom „Arbeitskreis Mundhygiene“. Plate führte die Kinder spielerisch an die richtige Art des Zähneputzens und die, für gute Zähne notwendige, gesunde Ernährung heran. 

Die Kita bietet ihren kleinen Besuchern einmal wöchentlich ein Frühstücksbüfett sowie einen Müslitag an. Frisches Obst und Gemüse stehen jeden Tag zur Verfügung. Für die Ganztagskinder wird zusätzlich ein Mittagessen angeboten. Nach dem Besuch von Ines Plate war die Neugier der Kinder geweckt: Wo kommt unser Essen eigentlich her?

Das Kita-Mittagessen wird in den Delme-Werkstätten in Diepholz zubereitet. Bei ihrem Ausflug dorthin besichtigten die Teilnehmer die Küche sowie die Kühl- und Lagerräume. Bleibenden Eindruck hinterließen die großen Küchengeräte und Lebensmittelverpackungen. Auch die Tatsache, dass alle Kinder in den „Kühlschrank“ passten, sorgte für Erstaunen.

Der Besuch endete mit einem reichhaltigen Mittagessen und einem eigens von einer Mitarbeitenden der Delme-Küche liebevoll selbstgestaltetem „Kartoffel-Koch“ für jedes Kind. Hierfür galt der Mitarbeitenden ein besonderer Dank, denn es waren insgesamt immerhin fast 80 Kinder, die sie beschenkte.

Ebenso ereignisreich verliefen vier Vormittage in der Siebenhäuser Molkerei in Rehden. Dort stellte Inhaber Wolfgang Johanning mit seinen Mitarbeitenden, zum ersten Mal für Kinder im Kindergartenalter, auf kindgerechte Weise die Herkunft und Verarbeitung der Milch dar. Ein Film zeigte den Kindern das Hofleben der Kühe und den Weg ihrer Milch bis in die Molkerei, die sie besuchten. 

Tief integrierte Fenster im Gebäudeinneren gewährten den Kindern danach Einblick in die Produktion von Quark und Joghurt. Da lag es natürlich nahe, dass beim anschließenden Frühstück erst einmal alle Leckereien der Molkerei mit Genuss probiert wurden. Fazit eines Kindes: „Das ist ganz schön lecker! Den Quark können wir mal für unser Büfett kaufen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen

Bio-Baumwolle: Shopping mit gutem Gewissen

Meistgelesene Artikel

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Schon Bewerbungen für 2018

637. Großmarkt: Viel Spaß und ein nasses Ende

637. Großmarkt: Viel Spaß und ein nasses Ende

Barnstorf und Goldenstedt in Not: „Wolfsrudel muss entfernt werden“

Barnstorf und Goldenstedt in Not: „Wolfsrudel muss entfernt werden“

Barrierin betreibt Blog über ihre behinderte Tochter

Barrierin betreibt Blog über ihre behinderte Tochter

Kommentare