Sommerfest im Seniorenzentrum Rehden steht unter dem Motto „Immer wieder sonntags...“ / „Woche der Diakonie“ eröffnet

Von „Ganz in Weiß“ bis „Hohe Tannen“

+
Großen Anklang fanden beim Sommerfest im Seniorenzentrum Rehden im Laufe des Nachmittags auch die Darbietungen der „hauseigenen“ Sitztanzgruppe.

Rehden - Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich anlässlich der besonderen Veranstaltung so richtig in Schale geworfen: Die Frauen präsentierten sich den Gästen während des Sommerfestes im Seniorenzentrum Rehden überwiegend im Trachtenlook, und die Männer erledigten ihre Aufgaben in blütenweißen Hemden unter einem dunklen Anzug. Zudem machten schwarze Fliegen die Besonderheit des Tages deutlich. „Immer wieder sonntags…“ stand als Motto über dem Sommerfest.

Eine in den musikalischen Evergreen von Cindy und Bert verpackte Aufforderung an die Besucher, für ein paar Stunden zurück zu blicken und in Erinnerungen zu schwelgen.

Pastor Dimitri Schweitz gestaltet die Festandacht

Die Feierlichkeiten starteten bereits am zeitigen Vormittag – ebenfalls mit einer guten Beteiligung: Die Kirchengemeinde Rehden und die Diakonie eröffneten in den gemütlichen Räumen des Seniorenzentrums mit einem festlichen Gottesdienst die „Woche der Diakonie“. Gestaltet wurde die Festandacht vom Rehdener Pastor Dimitri Schweitz, vom Diakon und Kirchenkreissozialarbeiter Rüdiger Fäth und vom Leiter des Rehdener Seniorenzentrums, Diakon Thomas Butenuth-Grünenbaum.

Die „Woche der Diakonie“ ist eine Veranstaltungsreihe der evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz mit dem Ziel, den Menschen in der Region mit verschiedenen Projekten die Inhalte der Diakonie näher zu bringen. Alle Gottesdienste und übrigen Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Glaube – Hoffnung – Nächsten-Liebe“.

Mehr als hundert Besucher

Am Nachmittag füllten weit über hundert Besucher die Räumlichkeiten des Seniorenzentrums am Mühlenweg. Neben den Bewohnern waren auch viele jüngere Angehörige der Einladung zum Sommerfest gefolgt. Thomas Butenuth-Grünenbaum lehnte sich in seiner Begrüßung an das Motto des morgendlichen Gottesdienstes an. „Der Glaube an schönes Wetter hat sich erfüllt, die Hoffnung, dass uns die Sonne während des ganzen Nachmittags begleitet, wohl auch, und der gute Besuch spiegelt Nächsten-Liebe wieder.“ Zudem nutzte Butenuth sein Grußwort, um sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu bedanken. „Ohne Ihr großes Engagement, wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.“

Nicht nur die mit Blumen dekorierten Tische innerhalb der Einrichtung waren gut besetzt, auch draußen herrschte von Beginn an eine prächtige Stimmung, weil sich Bewohner und Angehörige viel zu erzählen hatten. Etwas ruhiger war es nur beim gemeinsamen Kaffeetrinken, für das Gastgeber und Gäste eine Vielzahl leckerer Torten gebacken und gespendet hatten. Dazu servierten die Mitarbeiterinnen aromatischen Kaffee oder heißen Tee. Zeitgleich entfachten fleißige Männerhände draußen bereits das Feuer im Holzkohlegrill. Zudem boten die Mitarbeiter während des ganzen Nachmittags Kaltgetränke an.

Mitarbeiter haben Programm vorbereitet

Auch ein kleines Unterhaltungsprogramm hatten die Gastgeber vorbereitet. Noch während des Kaffeetrinkens stellten sich Antje Funke und Elke Meyhoff mit einem Lied vor – nach der Melodie des Tagesthemas mit Texten, die auf das Leben im Seniorenzentrum zugeschnitten waren. Mit einem lang anhaltenden Applaus bedankten sich die Zuhörer beim Mitarbeiterinnen-Duo.

Großen Anklang fand auch die „hauseigene“ Sitztanzgruppe des Seniorenzentrums, die zuvor unter der Leitung von Iris Rathje einen Bewegungstanz eingeübt hatte – nach der Musik von Roy Black: „Ganz in Weiß…“. Weil zuvor die Texte verteilt worden waren, sangen nicht nur alle Bewohner, sondern auch die Angehörigen das Abschlusslied kräftig mit: „Am frühen Abend ist alles vorbei…“ Der musikalische Ohrwurm „Hohe Tannen“ ließ grüßen. 

ges

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Kommentare