Elf Frauen und Männer feiern silberne Konfirmation in der Kirchengemeinde Barver/Pastor Torben Schröder predigt

„An Gott zu glauben heißt, ihn immer wieder um seinen Segen zu bitten“

+
Pastor Schröder mit dem Konfirmationsjahrgang 1990.

Barver - Nach 25 Jahren trafen sich in der Barver Kirche elf Frauen und Männer, um sich erneut den Segen Gottes zusprechen zu lassen. Die Konfirmandenjahrgänge 1989 und 1990 waren eingeladen, den Tag ihrer silbernen Konfirmation zu feiern. Nachdem ihnen vom Kirchenvorstand als Erinnerungsgeschenk ein silberner Fisch zum Anstecken überreicht worden war, zogen sie gemeinsam mit dem Kirchenvorstand und Pastor Torben Schröder aus Barnstorf in die Kirche ein. Der Einzug wurde durch den Posaunenchor unter der Leitung von Bernd Winkelmann-Bünte musikalisch untermalt. Mit dem Lied „Dir zu singen, dir zu spielen“ begrüßte der Singekreis mit der Begleitung von Silke Husmann an der Orgel, die Jubilare.

In seiner Predigt erinnerte Pastor Schröder an den Gottesdienst vor 25 Jahren, wie sie als Jugendliche festlich gekleidet und aufgeregt in den Kirchenbänken saßen. Jeder bekam seinen von dem damaligen Pastor Tober ausgewählten Konfirmationsspruch und den Segen zugesprochen.

Seitdem sei eine lange Zeit vergangen. Nicht alle Hoffnungen, Wünsche und Vorstellungen wären sicherlich in Erfüllung gegangen. Die Trauer über den Verlust eines nahestehenden Menschen musste vielleicht verarbeitet, auch Enttäuschungen und durchkreuzte Wege mussten eventuell weggesteckt werden. Wie kann Gott dabei helfen?

„An Gott zu glauben, heißt nicht befreit zu sein von Not und Krankheit. Es heißt auch nicht, nie in seinem Glauben enttäuscht zu werden“, so Pastor Schröder. Weiter betonte er: „An Gott zu glauben heißt, ihn immer wieder um seinen Segen zu bitten und voller Zuversicht, neue Möglichkeiten für einen neuen Anfang aufzugreifen. Es heißt, Frieden zu finden in seiner Enttäuschung und sich eventuell zu versöhnen. Jeder Gläubige wird es in seinem Leben anders empfinden und erfahren”.

Nach der Predigt wurde den Jubiläumskonfirmanden erneut Gottes Segen zugesprochen. Mit einem persönlichen Wort überreichte Pastor Schröder im Anschluss die Jubiläumsurkunden. In sein Fürbittengebet, bezog er auch diejenigen Konfirmanden mit ein, die aus verschiedenen Gründen verhindert oder auch verstorben waren.

Nach der gemeinsamen Feier des Abendmahls und dem gesungenen „Vater unser“ des Singekreises sowie dem Segen für die Gemeinde, zogen die Jubiläumskonfirmanden aus der Kirche.

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen sie vor der Kirche viele Glückwünsche und gute Worte der Gottesdienstbesucher entgegen.

Anschließend verbrachten alle nach einem gemeinsamen Mittagessen im Schusterkrug einen schönen Nachmittag, an dem viele Erinnerungen ausgetauscht und Bilder von früher angeschaut wurden.

Jahrgang 1989: Michael Schumacher, Torsten Luttermann, Christina Evers, geb. Brandt, Kerstin Plaßmeier, geb. Homm, Rainer Markus und Eckhard Markus. Jahrgang 1990: Nicole Lampe, geb. Weihrich, Danny Hohmann, Melanie Mangels, geb. Schmidt, Daniela Kock, geb. Fohring und Jörg Reimers.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare