Tag der Erlebnis-Imkerei in Hemsloh/„Der Bauernhof als grünes Klassenzimmer“

Von der Blüte zum Honig

+
Vor allem kleine Besucher kommen am Sonntag beim Erlebnistag der Imkerei Hanking auf ihre Kosten: Drinnen und draußen gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben.

Hemsloh - Was schmeckt der Biene? Wie lebt der kleine Bestäuber? Und wie kommt der Honig ins Glas? Das und vieles mehr können große und kleine Besucher am Sonntag, 31. Mai, 10 bis 18 Uhr, bei der Erlebnis-Imkerei Hanking in Hemsloh erfahren. Gemeinsam mit 20 Ausstellern lädt der Familienbetrieb auch in diesem Jahr wieder zum Erlebnistag rund um die Honigerzeugung in der Region ein. Mit von der Partie ist dieses Mal auch das Netzwerk „Der Bauernhof als grünes Klassenzimmer“ vom Landvolk Diepholz.

„In Anlehnung an das internationale Jahr des Bodens und an die für Bienen wie auch für Landwirte wichtigen Blüten auf den Äckern und Wiesen können Kinder und Erwachsene bei uns ihre eigenen kleinen ‚Ein-Bohnen-Töpfe‘ basteln und mit nach Hause nehmen“, verrät Netzwerkkoordinatorin Birte Brackmann. Damit lädt das Netzwerk am Erlebnistag nicht nur zur eigenhändigen Anzucht für Gewächshaus oder Freibeet ein, sondern auch zum Kennenlernen der verschiedenen Angebote auf den Bauernhöfen in der Region. Ergänzend dazu wird in direkter Nähe zur Imkerei Kerzendrehen und Honigabfüllen für die Kinder angeboten.

„Wir sind froh, den Erlebnistag nach einigen Neu- und Umbauten in diesem Jahr wieder mit so vielen Beteiligten anbieten zu können“, freuen sich Daniel und Natascha Hanking. Während die Imkerei nämlich jedes Jahr von April bis September Gruppen zur Besichtigung auf dem Hof begrüßt, findet der Erlebnis-tag nur alle zwei Jahre statt. Dazwischen liegt immer jede Menge Arbeit. „Hier gibt es immer was zu tun, auch ohne Bienen“, verrät Imkermeister Hanking. So stehen auf dem diesjährigen Festprogramm neben bunten Aktionen für Kinder auch Planwagenfahrten ins Grüne, die Ausstellung der Uchter Moorbahn und natürlich jede Menge Informationen zur Biene, zur Imkerei, zum Honig, zum Wachs und vielem mehr.

Die Besucher können an Führungen durch den Betrieb teilnehmen, im Immenstübchen stöbern oder die amtierende Kirchdorfer Spargelkönigin Sina Willert und Heideschäfer Arthur kennenlernen. „Hoffentlich umschwärmen meine Drohnen die Spargelkönigin nicht zu sehr“, scherzt Daniel Hanking und freut sich auf viele Besucher, die auf der Suche nach hilfreichen Tipps zum Thema Freizeit und Genuss in der Region sind.

Zur Stärkung zwischendurch gibt es stilecht Regionales aus dem Ofen, vom Grill oder aus der Kühlung. „Vom Landeis aus frischen Früchten über Butterkuchen mit Honigcreme bis hin zum deftigen Steak ist für jeden Geschmack etwas dabei“, ist sich der Imkermeister sicher. „Und wer möchte, darf sogar Bäckermeister Erich im Backhaus über die Schulter schauen und eines der frisch gebackenen Sauerteigbrote mitnehmen!“

Höhepunkt des Tages ist die Einweihung des neuen Besucherraums im rund 200 Jahre alten, wieder errichteten Göpels. Los geht’s um 10 Uhr auf dem Hof der Erlebnisimkerei Hanking in Hemsloh.

Mehr zum Thema:

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare