Danny Hohmann neuer Stellvertreter

Elsa Hüsker übernimmt Vorsitz des Sozialverbands Barver

+
Der neue Vorstand des Sozialverbands Barver (v.l.): Bernadette Sandmann, Manfred Sandmann, Elsa Hüsker, Danny Hohmann, Melitta Seißenschmidt, Ruth Fröhlich, Katharina Vetter, Petra Kauke und Martina Fröhlich-Dankenbrink.  

Barver - Elsa Hüsker ist die neue Vorsitzende des Sozialverbands Barver. Die bisherige zweite Vorsitzende wurde während der Jahreshauptversammlung zur Nachfolgerin des im Januar dieses Jahres verstorbenen Fritz Bünte gewählt. Neuer zweiter Vorsitzender ist Danny Hohmann.

Der langjährige Vorsitzende und Mitbegründer des Ortsverbands stand auch im Mittelpunkt zahlreicher Grußworte. So würdigten Hüsker und Ursel Bredemeier vom Kreisverband gleichermaßen dessen unermüdliches Wirken für die Umsetzung der gemeinnützigen Aufgaben des Sozialverbands. Bürgermeister Hans-Hermann Borggrefe erinnerte an die Gründung des Ortsverbands durch Bünte mit zehn Mitgliedern und die Weiterentwicklung zu einem heute 104 Mitglieder starken Verein, dessen gemeinnütziges Engagement aus der Gemeinde nicht wegzudenken sei.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen jedoch die Neuwahlen des Vorstands, der Revisoren und der Delegierten für die Kreisverbandstagung. Zum Vorstand des Ortsverbands Barver gehören neben Hüsker und Hohmann Schatzmeisterin Petra Kauke, stellvertretende Schatzmeisterin Melitta Seißenschmidt, Schriftführerin Katharina Vetter, stellvertretende Schriftführerin Martina Fröhlich-Dankenbrink, Frauensprecherin Ruth Fröhlich sowie die Beisitzer Manfred Sandmann und Bernadette Sandmann. Zu neuen Revisoren wurden Friedrich Schumacher und Reinhard Stoppelberg gewählt. Als Delegierte fungiert Elsa Hüsker, die von Danny Hohmann, Melitta Seißenschmidt und Martina Fröhlich-Dankenbrink unterstützt wird. Alle Amtsinhaber wurden einstimmig gewählt.

Die Vorsitzende Elsa Hüsker (v.l.) mit den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Sonja Gärtner, Helga Hofmann und Ilse Klingenberg sowie Frauensprecherin Ruth Fröhlich.

Ursel Bredemeier skizzierte das einvernehmliche Miteinander der Ortsverbände Rehden und Barver sowie die Zusammenarbeit mit dem DRK Barver als zukunftsweisendes Erfolgsmodell. Sie berichtete über die vielfältigen Beratungs- und Unterstützungsangebote des Sozialverbands und die in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen. Besonders hob sie die Sozialberatung in Sulingen und Syke hervor, die 2017 mehr als 800 Anträge bearbeitet und den Mitgliedern damit zur Verwirklichung unterschiedlichster Leistungsansprüche verholfen habe. Weil „Recht haben“ nicht immer „Recht bekommen“ bedeute, sei die Inanspruchnahme der Fachkräfte des Sozialverbands zu empfehlen. Bredemeier machte außerdem auf das Pflegetagebuch des Landesverbands aufmerksam, das nützliche Hinweise für Pflegebedürftige und deren Angehörige biete.

Für ihren langjährigen Einsatz als Beisitzerinnen wurden Sonja Gärtner und Ilse Klingenberg mit einem Blumenstrauß geehrt. Helga Hofmann erhielt ebenfalls Blumen und einen herzlichen Dank für ihre langjährige Tätigkeit als Schriftführerin.

Zum Abschluss überraschten Frauensprecherin Ruth Fröhlich und Hüsker die weiblichen Vereinsmitglieder anlässlich des Weltfrauentags mit einer Rose.

Bürgermeister Hans-Hermann Borggrefe überbrachte Dank und Anerkennung von Rat und Verwaltung für die Aktivitäten und Angebote des Sozialverbands, die auch in einem jährlichen Zuschuss Ausdruck finden. Andreas Hüsker warb mit Blick auf das Feuerwehrzeltlager in Barver im Jahr 2019 schon mal um tatkräftige Unterstützung. 

vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Entlassungsfeier am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen

Entlassungsfeier am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen

England im Achtelfinale - Torfestival gegen Panama

England im Achtelfinale - Torfestival gegen Panama

Kreisschützenverbandsfest in Neddenaverbergen

Kreisschützenverbandsfest in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Tischlerei in Brinkum steht in Flammen

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Unfall auf der B214: 24-jährige Mutter und zwei Kinder schwer verletzt

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.