Elke Bussmann, Gina Dünnemann und Celina Lammers regieren

Wetscher Schützen für ein Jahr fest in Frauenhand

+
Der neue Wetscher Hofstaat mit (sitzend v.l.): Florian Langhorst, Gina Dünnemann, Elke Bussmann, Rainer Bussmann, Celina Lammers und Leon Thurisch. Dahinter (v.l.): Ralf Höfelmann, Alena Junger, Alexandra Eils, Christina Funke, Dorina Meins, Anja Klingenberg, Heike Funke, Kerstin Bollhorst, Sylvia Meyer, Gunda Zumspreckel-Felstehausen und Thorsten Dünnemann.

Wetschen - Das gab es in der 114-jährigen Vereinsgeschichte noch nie, alle drei Throne im Schützenverein Wetschen werden für ein Jahr komplett von Damenhand geleitet. Bereits am Sonntag Nachmittag proklamierte der zweite Vorsitzende Ralf Höfelmann Celina Lammers zur neuen Jungschützenkönigin. Am Abend gesellten sich Gina Dünnemann bei der Jugend und Elke Bussmann als Altkönigin hinzu.

„Du wirst als Elke Bussmann „die Elegante“ in unsere Vereinsgeschichte eingehen. Und mit deinem Mann Rainer „der Engagierte“ steht dir ja ein sehr erfahrener Prinzgemahl zur Seite“, betonte Vereinspräsident Thorsten Dünnemann am Sonntagabend, als er die Genannte zur neuen Königin proklamierte. Als Ehrendamen fungieren Heike Funke, Gunda Zumspreckel-Felstehausen, Kerstin Bollhorst, Anja Klingenberg und Sylvia Meyer.

Die Vizekönigswürde konnte Paul Förster erlangen.

Doch bevor die Königswürde wechselte, hatte Dünnemann nur lobende Worte für den scheidenden König Horst Meins parat. „Wenn ich als Präsident ein Königspaar malen müsste, so würde es dir lieber Horst und dir liebe Karin sehr ähnlich sehen. Mit eurem Elan und der Freude, die ihr immer und immer wieder bei jeder einzelnen Veranstaltung an den Tag gelegt habt, ward ihr ein tolles Vorbild für viele“, Dünnemann unter dem Beifall des Schützenvolkes.

Dem scheidenden Jugendkönigspaar bescheinigte Dünnemann, resolut und durchsetzungsstark die Interessen der Jugend vertreten zu haben. „Auch ihr ward ein Königspaar, das immer positiv aufgefallen ist“, lobte der Redner. Mit Gina Dünnemann, die als „Die Lebenslustige“ gemeinsam mit ihrem Prinzen Florian Langhorst „Der Schlossermeister“ in die Vereinsgeschichte eingehen wird, „haben wir ein Jugendkönigspaar bekommen, das sich wie seine Vorgänger sicherlich stets um die Belange der Wetscher Schützenjugend kümmern wird. Mit euren Ehrendamen Alena Junger, Alexandra Eils, Dorina Meins und Christina Funke wird der Jugend wieder ein abwechslungsreiches Schützenjahr bevorstehen, dessen bin ich mir ziemlich sicher“, sagte Dünnemann.

Zu diesem Zeitpunkt lag die Proklamation der neuen Jungschützenkönigin Celina Lammers „Die Charmante“ bereits einige Stunden zurück. Diese hatte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Ralf Höfelmann vorgenommen. An ihrer Seite regiert Leon Thurisch „Der Crossfahrer“. Celina Lammers hatte sich in einem spannenden Stechen gegen Thilo Politzky durchgesetzt.

Dankesworte richtete Höfelmann an die scheidende Königin Lara Recker. „Mit Lara hatten wir eine Jungschützenkönigin die durch ihre ruhige liebe Art, mit einem ständigen Lächeln auf den Lippen immer positiv aufgefallen ist“, sagte Höfelmann. Er vergas aber auch nicht den König an ihrer Seite zu erwähnen. „Mit Maurice Ziegler aus Rehden hast du einen, so wie du es gerne wolltest, richtigen König an deiner Seite gehabt. Denn wie wir alle wissen, ist Maurice ja amtierende Jungschützenmajestät in Rehden. Dass er heute bei der Umkrönung nicht an deiner Seite stehen kann, ist schade, aber seine eigene Konfirmation zu verpassen wäre auch nicht gerade optimal gewesen“, bemerkte Höfelmann mit einem zwinkernden Auge.

Zum Zeitpunkt der Proklamation am Sonntagabend lag bereits ein stimmungsvolles Fest hinter den Wetschern und ihren Gästen. Schon am Freitag ging es mit den ausscheidenden Königspaaren hoch her. Die Residenzen wurden herausgeputzt, die Straßen geschmückt. In den Abendstunden wurde bei Bratwurst und Bier darüber diskutiert, wem wohl die Ehre einer gebührenden Nachfolge der Königswürde zuteil werden könnte.

Im Beisein der befreundeten Nachbarvereine aus Rehden und Hemsloher-Düversbruch startete in Wetschen am Sonnabend eine Partynacht schlechthin.

Aber es wurde nicht nur gefeiert. An den Festtagen wurden auch verschiedene Schießwettbewerbe absolviert. Neue Königin der Könige wurde Bärbel Meins, die auch den „König der Könige“-Pokal für sich entscheiden konnte. Den Jugendkönigspokal sicherte sich Lars Brockmann, der Seniorenpokal ging an Friedel Kelkenberg. Beim Plakettenschießen waren erfolgreich Jörg Schmidt, Volkhard Konsulke, Andreas Kreutzer, Rainer Zell, Lars Brockmann, Manuel Rohlfs, Elke Thamm, Rainer Bussmann und IM Elke Bussmann. Die Teilerjagd entschied Michael Klausing für sich.

vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

Kommentare