Transporterfahrer reagiert zu spät

Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall in Rehden

+
Bei einem Auffahrunfall in Rehden ist ein Mann schwer verletzt worden.

Rehden - Ein Mann ist bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Mittwochabend in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt worden. Er war mit seinem Transporter auf einen stehenden Lastwagen aufgefahren.

Der aus Richtung Sulingen kommende Lastwagen hielt an der Kreuzung Bundesstraße 214/Am Gewerbegebiet vor einer roten Ampel. Der hinter ihm fahrende 31 Jahre alte Mann erkannte dies nicht mehr rechtzeitig und fuhr auf die Mulde des Lastwagens auf, erklärte ein Feuerwehr-Sprecher. Der Unterfahrschutz des Lastwagens brach und blockierte aufgrund der Verformung der Fahrertür so, dass der Fahrer des Sprinters in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehr konnte den Mann befreien und beseitigte die auslaufenden Betriebsstoffe des Fahrzeugs. Der Mann stand vermutlich unter Alkoholeinfluss. Ob dies ursächlich für den Unfall war, müssen die Ermittlungen der Polizei zeigen. Der Schwerverletzte wurde in das Diepholzer Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von über 20.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Kommentare