Wetschen: Schülerlotsen sorgen für Sicherheit 

Rehling: „Dieses Projekt ist einmalig im Landkreis Diepholz“

+
Offizielle und Schülerlotsen (oben, v.l.): Peter Worobcuk, Leiter der Grundschule Samtgemeinde Rehden; Klaus Heider, Verkehrshelfer Schulzentrum Diepholz; Wolfgang Rehling, Verkehrswacht Diepholz; Hartmut Bloch, Bürgermeister der Samtgemeinde Rehden; Thomas Schilke und Bernd Hardemann, Leiter Fachdienst Bürgerdienste. Vordere Reihe, v.l.: Sandra Paulik, Angelika Kösters, Tanja Schilke, Tanja Rempe und Evelin Schmidt. Es fehlt Jenny Schomaeker. 

Wetschen - Bereits im neunten Jahr zeigt sich Tanja Rempe mitverantwortlich dafür, dass die Grundschulkinder aus Wetschen sicher zur Schule kommen.

„Jahr für Jahr gilt es“, sagt Tanja Rempe, „wieder neue Eltern, Großeltern oder andere Erwachsene dafür zu begeistern, sich als Schülerlotsen einzusetzen, um den kleinsten ABC-Schützen den sicheren Schulweg zu gewährleisten.

Schwerpunkt ist hier in erster Linie die Fußgängerampel an der B 214. Tag für Tag, egal bei welchem Wetter, stehen morgens zum Schulbeginn Schülerlotsen bereit, um an dieser nicht ganz ungefährlichen Stelle für etwas mehr Sicherheit zu sorgen. „Dieses Projekt ist im Landkreis Diepholz einmalig“, wusste Wolfgang Rehling von der Polizei und Verkehrswacht Diepholz zu berichten. Er würde sich wünschen, dass solch eine Einrichtung Schule macht und vielleicht künftig an mehreren Orten im Landkreis vorzufinden ist.

Positive Resonanz kam ebenfalls vom Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch und den beiden Leitern des Fachdienstes für Bürgerdienste in der Samtgemeinde Rehden, Bernd Hardemann und Thomas Schilke.

Schulleiter Peter Worobcuk ehrte ebenfalls das hohe Engagement von Tanja Rempe. „Sie ist mit Abstand am längsten dabei und das, obwohl sie beziehungsweise ihre beiden Kinder nie von dem Thema ,Schulweg über die B 214‘ betroffen waren.“

Erwachsene, die sich an diesem Projekt beteiligen möchten und denen die Sicherheit der kleinsten ebenfalls am Herzen liegt, können sich mit Tanja Rempe unter der Telefonnummer 05446/2183 in Verbindung setzen. 

vm

Mehr zum Thema:

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Auto geht in Flammen auf

Auto geht in Flammen auf

Landwirte frischen ihr Verkehrswissen auf

Landwirte frischen ihr Verkehrswissen auf

Hilfe bei Integration des Chemie-Kollegen aus Syrien

Hilfe bei Integration des Chemie-Kollegen aus Syrien

Stromschläge nach Schmorbrand

Stromschläge nach Schmorbrand

Kommentare