Gut besuchtes Preis- und Pokalschießen des Schützenvereins Rehdenvor der Sommerpause/Keine Auswirkungen auf die Treffsicherheit

Thomas Langhorst sichert sich souverän den Schützenpokal

+
Präsident Thomas Nowak (r.) mit Pokalgewinner Thomas Langhorst (l.) sowie Präsentkorbgewinner Max Lowak, Wilhelm Kenneweg und Luise Sandmann (v.l.).

Rehden - Rehdens Schützenpräsident Thomas Nowak, die Majestäten und der Vorstand erfreuten sich an der Vielzahl der Schützinnen und Schützen, die den Weg ins Schützenhaus gefunden hatten, um beim letzten Preisschießen vor der Sommerpause ein paar gesellige Stunden mit einander zu verbringen.

Den Schützenpokal 2015 sicherte sich am Ende Thomas Langhorst. Er verwies Thorben Schröder und Andreas Pohl auf die Plätze.

Bei den Preisschießen ging es genau so hoch her und die bevorstehende Sommerpause zeigte keinerlei Auswirkungen auf die Treffsicherheit der Schützinnen und Schützen.

Im ersten Durchgang „Lametta Anwärter“ erzielten gleich mehrere volle 30 Ringe und nur eine Teilerwertung konnte am Ende über die vordersten Plätze entscheiden.

Das genaueste Auge hatte hierbei Verena Wieling-Schröder und konnte sich den ersten Platz sichern. Es folgten Leonie Frommberger, Tobias Bollhorst, Thorben Schröder, Marion Telthörster, Niklas Bollhorst und Wilhelm Borchering.

Den ersten Durchgang „Lametta Träger“ entschied Klaus Bollhorst für sich und ließ Wilhelm Kahling-Becker, Thomas Nowak, Thomas Langhorst, Wilhelm Meyer und Ingo Weghöft hinter sich.

Im zweiten Durchgang waren es gleich mehrere Schützen, die volle 30 Ringe erzielten. Erst im Stechen konnten die jeweiligen Gewinner ermittelt werden.

Den ersten Platz errang Andreas Pohl vor Tobias Bollhorst, Ingo Weghöft, Luise Sandmann, Thomas Nowak, Friedrich-Otto Lührs, Niklas Bollhorst und Wilhelm Meyer.

Auch die Damen zeichneten sich mit hervorragenden Leistungen aus. Nach einem spannenden Wettbewerb hatte am Ende Verena Wieling-Schröder das sicherste Auge und verwies Annemarie Nackenhorst, Heike Gottwald, Luise Sandmann, Karina Cardinal, Marion Lowak und Gabi Bünte auf die folgenden Plätze.

Aber auch die jüngsten kämpften an diesem Sonntag um die besten Platzierungen. Das Luftgewehrschießen konnte am Ende Erik Mayer für sich entscheiden und verwies Jonas Kahling-Becker auf den zweiten Platz. Beim Lasergewehr Preisschießen konnte sich Luca Kenneweg behaupten und verwies Jannis Kahling-Becker, Fiete Pohl, Laura Grewe, Erik Telthörster, Mara Sophie Frommberger, Alina Hartlieb, Leonid Hartlieb, Levke Telthörster und Benedikt Herick auf die nachfolgenden Plätze.

Auch das Knobeln wurde wieder einmal gut angenommen und die Verantwortlichen (Verena Wieling- Schröder, Leonie Frommberger und Tobias Bollhorst) zeigten sich mit dem Verlauf sichtlich zufrieden.

Das meiste Glück hatte hierbei Tobias Winkelmann-Bünte und sicherte sich den ersten Preis. Die weiteren Plätze belegten Friedhelm Hardemann, Klaus Bollhorst, Max Lowak und Klaus Weghöft.

Als Letztes wurde dann die Siegerehrung vom Glücksschießen durchgeführt. Hier konnten sich Luise Sandmann, SM Wilhelm Kenneweg und Max Lowak über prall gefüllte Präsentkörbe freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare