Bezirkssportverband Diepholz tagt in Rehden

Besondere Verdienste geehrt

Diese Mitglieder des Betriebssportverbandes Diepholz wurden für besondere Verdienste beim Verbandstag in Rehden geehrt. - Foto: Brauns-Bömermann

Rehden - „Betriebssport übernimmt vorbeugende Aufgaben als Ausgleich für das aufreibende Berufsleben, gestaltet die Freizeit nach Feierabend abwechslungsreich und rückt den Verspannungen und Stress-Erscheinungen des modernen Berufslebens zu Leibe“. So heißt es im neuen Werbe-Flyer des Betriebssportverbandes Diepholz (BSVD). Zum jährlichen Verbandstag trafen sich Vertreter der derzeit 13 Betriebssportgemeinschaften rund um Diepholz in den Ratsstuben in Rehden.

Mit der druckfrischen Informationsbroschüre gibt der BSVD alle notwendigen Informationen an Interessierte, die gerne im Team oder als Einzelperson, vielleicht mit Kollegen an einer bestimmten Sportart teilnehmen möchten, weiter. Vom Schwimmen bis zur Rückengymnastik, vom klassischen Fußball, Schießen, Volley- oder Basketball, Tennis, Handball, Radsport und mehr spannt sich das mögliche Angebot. Auch Einzelmitgliedschaft ist möglich oder Rentner sind willkommene Direktmitglieder. „Wir nehmen auch gerne Freizeitgruppierungen in den Verband auf“, erläutert alter und neuer Vorsitzender Frank Jakobsen. Eine weitere Komponente des Betriebssportes sei, dass der Arbeiter mit der Führungskraft über den Sport ins Gespräch kommt, was während des Arbeitsprozesses oft nur eingeschränkt möglich ist oder Hürden birgt.

Die Neuwahlen ergaben keine Neuheit: Frank Jakobsen wurde im Amt des Vorsitzenden bestätigt, er übernahm wieder kommissarisch die Schriftführung. Helmut Wesselmann ist neuer Kassenprüfer. Die Spartenleiter Michael Plaggemeyer (Fußball), Rainer Wittig (Schießen), Frank Jakobsen (Tischtennis) und Jürgen Lüssenheide (Volleyball) bestätigten die Wahl. 2018 feiert der BSVD sein 45-jähriges Bestehen. Die Mitgliederzahl hat sich bei 971 (239 weiblich, 732 männlich) aktuell eingependelt. Aktive Sparten sind derzeit: Tischtennis, Volleyball, Schießen und Fußball. „Die Familie Wittig feiert fünfjähriges Jubiläum und die Wintershall ist dem Verband 45 Jahre treu“, informierte Jakobsen im Bericht.

Neuer Werbe-Flyer

Zu den europäischen Wettbewerben fahren die BASF und die Wintershall im Sommer nach Gent in Belgien. „Die Schützen müssen in dem speziellen Fall zuhause bleiben, der Veranstalter hat die Sportart ausgespart“, informierte Ingo Hinke.

Für besondere Verdienste im Betriebssport wurden Michaela Thomessen (Volksband Diepholz-Barnstorf), Patrick Fröhling (Shera Werkstoff Technologie), Andreas Eichhorn (BASF Polyurethanes) mit der bronzenen Ehrennadel und Urkunde geehrt. Silber ging an Ingo Hinke (BASF), Jürgen Lüssenheide (BASF), Frank Zboron (Zboron Maschinenbau) und Carsten Graumann (Kreissparkasse Grafschaft Diepholz).

Damit auch einzelne Personen individuell von den „betrieblichen“ Möglichkeiten profitieren und als Mitglied ihren Sport genießen können, dafür wirbt der neue Flyer mit vielfältigem Informationsgehalt. Dabei sei der aktuelle Trainingsstand eher zweitrangig, das Gesellige habe einen nicht unerheblichen Stellenwert. Wer also keine Weltrekorde brechen will, aber dennoch den Wettbewerb sucht, sei richtig im Betriebssportverband Diepholz.  J sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare