Kopf prallt gegen entgegenkommendes Auto

Motorradfahrer bleibt nach schwerem Unfall unverletzt

Barver - Ein Motorradfahrer ist am Sonntag nach einem Auffahrunfall gestürzt und auf die Gegenfahrbahn geraten. Mit dem Kopf prallte er gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der 29-Jährige blieb unverletzt.

Auf der Wagenfelder Straße habe die Fahrerin eines Mazda abbiegen wollen, berichtete die Polizei am Montag. Der 29 Jahre alte Motorradfahrer übersah, dass die Frau zu diesem Zweck anhielt und fuhr auf das Auto auf.

Der 29-Jährige stürzte und geriet auf die Gegenfahrbahn, auf welcher ein Toyota fuhr. Mit seinem Kopf prallte der Motorradfahrer gegen die Frontschürze des Wagens, blieb aber, so die Polizei weiter, „wie durch ein Wunder unverletzt“. 

Durch den Vorfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Kommentare