Kritiker monieren Standort Grundschule für eine kommerzielle Veranstaltung

Ranzen-Party sorgt für Ärger

Syke - Sie ist erst am kommenden Sonnabend, klingt auf den ersten Blick auch völlig problemfern, hat aber schon längst für Ärger gesorgt: die Ranzen-Party in der Grundschule am Lindhof. So sehr, dass Bürgermeister Harald Behrens ein „Schlichtungsgespräch“ plant.

Ranzen-Partys veranstalten Syker Geschäftsleute seit Jahren, um Eltern die neuesten Modelle vorzuführen und fachlich zu beraten. Bislang waren eigene oder andere Geschäfte Schauplätze dieser Messen, noch nie aber in einer Schule.

Betreiber der Ranzen-Party in der Grundschule am Lindhof sind der Syker Geschäftsmann Lutz Budelmann und Frank Tecklenborg für die AOK.

Die Kritik aus der Syker Geschäftswelt geht an die Adresse der Stadt als Schulträger. „Die Schule ist ein öffentlicher Raum. Da ist es überhaupt nicht in Ordnung, dass dort eine kommerzielle Veranstaltung abläuft“, sagt Heike Vetter, Inhaberin von Nesemann. Ähnlich äußert sich Buchhändler Michael Schüttert.

Beide haben ihre eigenen Ranzen-Partys organisiert. Schüttert am vergangenen Sonnabend bei Möbel Wagner, Vetter vom 9. bis 11. Februar im Geschäftshaus an der Bahnhofstraße.

Vetter und Schüttert zeigen überhaupt kein Verständnis dafür, dass die Stadt die Schule für eine kommerzielle Veranstaltung zur Verfügung stellt, zumal nur mit einem Anbieter. Die Syker Geschäftsfrau zieht deshalb eine einstwillige Verfügung dagegen in Betracht.

Michael Schüttert vermisst eine Initiative der Stadt. „Die hätte mich rechtzeitig ansprechen sollen. Das hat sie nicht getan.“ Zusammen etwas zu tun, wäre gut. Aber das müsse früher erfolgen, damit man planen könne.

Das moniert auch Heike Vetter. „Lutz Budelmann hat mich im Januar angesprochen. Da stand meine eigene Planung für die Ranzen-Show schon“, sagt die Geschäftsfrau.

Wann der Ball ins Rollen kam, wissen die Beteiligten so genau nicht mehr.

Lutz Budelmann hatte in Lüneburg eine Schulranzen-Messe mit der AOK gesehen und so etwas auch für Syke interessant gefunden. Er sei dann an Frank Tecklenborg von der AOK Syke herangetreten. Aus diesem Gespräch sei die Grundschule als möglicher Ort  entstanden.

„Klar war aber, dass wir eine Genehmigung der Stadt benötigen und möglichst alle Syker Ranzen-Anbieter mit ins Boot kommen“, erklärt Tecklenborg.

Sie sei nie als Veranstalterin vorgesehen gewesen, betont Schulleiterin Brigitte Horndasch. Man habe lediglich um ihr Einverständnis gebeten, die Show an einem Samstag in der Schule abhalten zu können. Ihre Zusage habe sie unter der Voraussetzung gegeben, dass der Schulträger keine Bedenken habe und dass alle Syker Firmen, die Schulranzen verkauften, einbezogen würden. Eine weitere Beteiligung ihrer Person habe es nicht gegeben, so Brigitte Horndasch.

Die Genehmigung der Stadt erhielt Budelmann noch im Dezember, die AOK im Januar.

Er habe dann mit Nesemann und Schüttert gesprochen, um sie mit dabei zu haben, erklärt Budelmann. Beide hätten generell Interesse für 2013 signalisiert. Für 2012 sei es aber zu spät, weil die eigenen Veranstaltungen schon geplant seien.

„Ich hatte eigentlich was Positives vor, jetzt nach dem ganzen Ärger verstehe ich die Welt nicht mehr“, sagt Budelmann.

Bürgermeister Harald Behrens bedauert die Irritation. Er verweist darauf, dass die Zusage zu der Veranstaltung in der Grundschule aus seinem Haus herausgegangen sei mit der Auflage, dass alle Syker Schulranzenanbieter gefragt würden.

„Ich will, dass alle mitgenommen werden“, betont Behrens und plant auf einem „Ranzen-Gipfel“ ein Gespräch mit den Beteiligten. · vog

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Niels Thomsen überreicht Rathaus-Schlüssel an Stephan Korte

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare