Lokale Veranstaltungen

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

+
Alle bereit? Dann kann die WM ja losgehen. Wo ein Public Viewing geplant ist, lesen Sie bei uns.

Wer nicht nach Russland fährt, steigt einfach auf‘s Rad - wo Sie die WM-Spiele in der Region am besten schauen können, sagen wir Ihnen in unserem Überblick.

Scheune, Kirche, Disco - an vielen Orten, die sonst kaum Wohnzimmeratmosphäre bieten, werden ab Donnerstag die Leinwände zum gemeinsamen WM-Gucken aufgestellt. Für die späten Spiele, die um 20 Uhr beginnen, gibt es eine Sonderregelung: Ausgemacht werden muss erst, wenn der Schiri abpfeift. Abseits der Großveranstaltungen in Städten wie Hannover und Oldenburg öffnen die Gemeinden in den Landkreisen der Region die Türen für Fußballfans. 

Was genau wo geplant ist, können Sie in unserer (noch) unvollständigen Liste sehen. Sie wissen noch einen Ort, an dem die Fernbedienung ab Freitagmittag in Fan-Händen liegt? Dann schreiben Sie uns: onlineredaktion@kreiszeitung.de

Bremen

Bremen hat die Veranstaltungsorte etwas reduziert, aber trotzdem bietet die Hansestadt so einiges: Fußball im Amphitheater des Schlachthofs etwa, direkt am Tresen der Union-Brauerei (mit lecker frischem Deichbier) oder in einer der Kirchen in der Stadt.

Landkreis Diepholz

In Weyhe lassen sich gleich zwei deutsche Leidenschaften verbinden: Das Autohaus Brandt lädt zum WM-Gucken ein. Und in der Halbzeitpause ist dann Auto-Gucken angesagt. Oder so.

Der TuS Sulingen hat sich einige Gedanken gemacht, damit niemand einen allzu weiten Anfahrtsweg hat und wertvolle Spielminuten verpasst. Die Lösung: Public Viewing im zentral gelegenen „Nachtwerk“.

In Stuhr gibt‘s sogar für jedes Tor der Nationalelf einen Gratis-Sekt - von der Gemeindepastorin höchstpersönlich. Wenn das mal nicht ein Grund ist, in die Kirche zu gehen! 

Der TSV Drebber hat in den Wochen vor der Weltmeisterschaft noch einmal alle Kräfte zusammengetrommelt und auf dem Sportplatz in Barnstorf-Drebber eine große Videoleinwand errichtet. Die soll dann auch nach der WM die Sportereignisse vor Ort aufpeppen.

Unter dem Motto „WM-Wochen im Bahnhof“ wird Stefan Vormschlag seine Türen im Barnstorfer Bahnhof öffnen, damit sich Fußballfans zum „Rudelgucken“ treffen können.

In Neubruchhausen (Bassum) laden die Schützen zum gemeinsamen WM-Gucken ins Schützenhaus ein - am Sonntag geht es los, Einlass ist eine Stunde vor Anpfiff.

Landkreis Verden

Mit Pizza, Pasta und Akropolis-Menü bieten Verdener Gaststätten ihren Besuchern nicht nur eine Leinwand, sondern auch die richtige Nervennahrung zur Weltmeisterschaft. 

Und in Oyten-Bassen laden sogar schon die Ortseingangsschilder zum Mitfiebern in der Festscheune des Dorfgemeinschaftsvereins Blocks Huus ein.  

Auch im Autohaus Brandt in Achim werden die Deutschlandspiele live auf großer Leinwand im Showroom gezeigt. 

Landkreis Rotenburg

Das „Strandhouse“ am Weichelsee verlagert dieses Mal die Leinwand lieber nach drinnen - egal, Hauptsache, alle Gäste kommen unter. Rotenburger Fans können sich aber auch im Buhrfeindsaal oder Schmidt‘s Kneipe einfinden.

Landkreis Oldenburg

Dötlinger können sich zum WM-Schauen auf den Weg ins Gewerbegebiet Neerstedt-Süd machen - dort will der Veranstaltungstechnikbetrieb Schweers und Kratzmann ihnen eine ganze Halle öffnen. 

Im LiLi-Servicekino an der Huntestraße in Wildeshausen laufen alle deutschen Spiele.

Gleich in der Nähe wird ein Zelt vorm „Smokys“ in Wildeshausen aufgebaut. Auf zwei großen Fernsehern laufen alle deutschen Spiele.

Bei Stefan Thuns in der „Brasserie“ in Wildeshausen werden für die deutschen Auftritte zwei große Fernseher, 1,65 Meter Diagonale, vor dem Lokal aufgestellt.

Im Biergarten der „Gildestube“ in Zwischenbrücken und hinter dem Lokal werden die Auftritte der Nationalelf auch zu sehen sein.

Im „Kayserhaus“ in Wildeshausen laufen alle Spiele auf einer Großleinwand. Täglich ist ab 14 Uhr geöffnet. Gastwirt Reelf Berding er wartet am Wochenende mehr Interesse als in der Woche.

Ebenfalls mit von der Partie sind die Winklers bei „Hackfeld‘s Dorfkrug“ in Klein Ippener. Das Gastwirtsehepaar bietet in der Scheune gegenüber vom Lokal eine Großleinwand auf, auf der alle deutschen Spiele zu sehen sein sollen.

Auch im Gewerbegebiet „Neerstedt-Süd“ können Fans die Deutschlandspiele öffentlich auf einer großen Leinwand verfolgen – allerdings erst ab dem Achtelfinale.

Landkreis Nienburg

Für die Nienburger war schon lange, bevor der Anpfiff in Hörweite kam, klar: Das machen wir wieder so wie in den vergangenen Jahren - und so können sich Bürger auf eine große Leinwand in den Grünanlagen am Bürgermeister-Stahn-Wall in Nienburg freuen. 

Übrigens: Wer am liebsten zuhause auf der Terrasse schaut und die Deutschland-Flagge zum Schmücken schon in der Hand hat, sollte kurz dran denken, dass vielleicht nicht alle so große Fans sind wie man selbst. - kab

Das könnte Sie auch interessieren

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Meistgelesene Artikel

Aufmucken-Konzert setzt sich selbst hohe Maßstäbe

Aufmucken-Konzert setzt sich selbst hohe Maßstäbe

Putenlaster kippt um - Hunderte Tiere sterben auf der B51

Putenlaster kippt um - Hunderte Tiere sterben auf der B51

Mit Kartoffeln beladener Sattelauflieger landet im Graben

Mit Kartoffeln beladener Sattelauflieger landet im Graben

Misshandelte und verletzte Kinder: Asendorfer Heim hat täglich Aufnahme-Anfragen

Misshandelte und verletzte Kinder: Asendorfer Heim hat täglich Aufnahme-Anfragen

Kommentare