Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete gestern eine Sammlerbörse im Weyher Autohaus Werner

Die Preise sind längst gepurzelt

Edwin Rademacher brachte limitierte Modelle mit.

Weyhe - ANGELSE (bt) · Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. 20 Aussteller präsentierten dort auf 100 Metern Tischlänge ihre Schätze. Zahlreiche Besucher zeigten sich an den ausgestellten Modellen interessiert.

Einige bummelten entlang der Original-Modelle auf dem Hof des Autohauses, die meisten allerdings schlenderten über die Börse und suchten nach Modellen,die in ihre Sammlung passten.

Modellauto-Börse

Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo
Der Modellautoclub Weser-Ems veranstaltete im Autohaus Werner eine Sammlerbörse. © Mediengruppe Kreiszeitung / Michael Bahlo

Vorsitzender Edwin Rademacher hatte als „Hingucker“ ein neues Modell-Sortiment mitgebracht, das in limitierter Auflage in Erinnerung an die Fernsehserie „Die Fernfahrer“ ausgegeben wurde. In dieser Serie, die noch in der „Steinzeit“ des Fernsehens von 1963 bis 1967 lief, wirkten Fahrzeuge wie der Büssing-„Hauber“ mit, die inzwischen längst als Oldtimer gelten.

Die Mitglieder des Clubs und auch einige Gäste brachten vorwiegend Auto-Modelle im HO-Maßstab 1:87 mit. In Schaukästen und unter Glas standen diese Modelle und wurden von den Interessenten betrachtet.

Einige Modelle nahmen sie auch in die Hand, um sich ganz genau die Daten, Farben und andere Details anzuschauen. Ein Käufer aus Delmenhorst erwarb einen schwarzen BMW-X 5. „Der passt genau in meine Sammlung“ stellte er fest, ohne lange um den Preis zu feilschen.

Viele Käufer und Verkäufer kennen sich schon lange, andere tauschten ihre Visitenkarten aus. Zu den Stamm-Ausstellern gehörte Dieter Lacensky, der zahlreiche Sondermodelle in limitierter Auflage anbot.

Als Verhandlungsbasis orientierten sich beide Seiten an Katalogen, doch die darin verzeichneten Preise gelten schon längst nicht mehr, sie sind gepurzelt. Lacensky wäre auch bereit zu tauschen. „Wenn ein Interessent mit einem Modell kommt, das er loswerden möchte, dann werden wir uns schon einig“, erklärte er; das sei schon häufiger geschehen. Ein Verkäufer aus Oldenburg war das erste Mal auf dieser Börse. Er hatte eine komplette größere Sammlung aufgekauft, sich die besten Stücke, die noch in seiner Sammlung fehlten, herausgenommen und bot die übrigen Modelle jetzt in Angelse an. „Es läuft ganz gut“, war er zufrieden.

Zu den Besuchern zählten auch mehrere Väter mit ihren Söhnen, immerhin ist es bis Weihnachten nicht mehr weit.

„Frauen sind bei unseren Börsen echte Exoten“, lachte Edwin Rademacher. Tatsächlich war Gisela Schmidt lange Zeit die Einzige, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten in den Auslagen nach Schnäppchen suchte und schließlich drei „bespielte“ Baufahrzeuge für den Sohn kaufte. „Die sind zwar schon abgestoßen, aber die echten Fahrzeuge haben in Wirklichkeit ja auch schon Macken“, erklärte sie. Und wie in der realen Welt sind auch bei den Modellsammlern „Gebrauchtfahrzeuge“ erheblich preiswerter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Kommentare