Wohntrends 2019

„Aprikose, Pistazie, Butterblumengelb, Natur und Plüsch“

13.-19.01.2019 IMM Köln, 08.-12-02.2019 Ambiente Frankfurt, 09.-14.04.2019 Möbelmesse Mailand . . . Mit der Internationalen Möbelmesse in Köln beginnt der Startschuss für die Enthüllung der Möbel und Einrichtungstrends von Morgen. Und Möbel Debbeler war dabei!

Eins steht fest: Spannende und inspirierende Trends warten darauf entdeckt zu werden. "Wir haben Wohnideen für jeden Raum, jeden Stil und jeden Anspruch gesehen – von den Basics bis zu Design und Luxus. Um es kurz zu halten: Wohnen und Einrichten ist der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Und dieser entwickelt sich stets weiter." so Möbel Debbeler.

Aprikose, Mango oder doch lieber Pistazie? Im Trend liegen dieses Jahr leckere Eiscremesorten. Sanfte und zarte Pastelltöne bringen vor allem ein helles und frisches Ambiente in jeden Wohnraum. Ebenso lassen sie sich hervorragend untereinander und Ton-in-Ton kombinieren. Weiterhin sind aber auch starke Kontraste durch bunte und dunkle Farben im Trend. Man kennt die Farben bereits aus der Mode: Orange, Gelb, Türkis oder ein dunkles Grün. Sie verbreiten auf Möbel und als Dekoration gute Laune. Ideal dafür sind auch Tapeten mit auffälligen Mustern, mit denen bewusst Akzente im Raum geschaffen werden können. Von schlicht bis hin zu auffällig und poppig – 2019 darf alles sein!

Bei den Materialien geht es vor allem zurück in die Natur. Möbel aus Massivholz sind nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder. Holz ist nicht nur nachhaltig und kann vielseitig eingesetzt werden, sondern es verbreitet auch eine wohnliche und entspannte Atmosphäre. Daneben tauchen Flechtwerk, Naturstein oder Metall des Öfteren als exklusiver Begleiter auf. Und bei den Wohntextilien machen Leder und Samt das Rennen. Meist unifarben eingesetzt, sorgen sie für Wohnlichkeit, eine weiche Haptik und ein Gefühl von Luxus. Getoppt wird dies mit weichen Textilien, wie z.B. ein hochfloriger Teppich, Fellkissen oder Kuscheldecken.

Was Möbel Debbeler sonst noch aufgefallen ist: Die Grenzen zwischen den einzelnen Wohnbereichen werden immer fließender. So wird dem offenen Wohnraum, in welchem Küche und Wohnzimmer miteinander verschmelzen, eine immer größer werdende Rolle zugeschrieben. Ein echtes (T)Raumpaar eben. Außerdem haben sich diverse Möbel im Gegensatz zu den Vorjahren optisch stark verändert. Ob Kasten- oder Polstermöbel, sie zeigen sich nahezu schlichter, zierlicher und filigraner. Doch das heißt nicht, dass der Wert am Erscheinungsbild verliert. Weniger ist manchmal eben mehr!

Möbel Debbeler ist sich dies bereits bewusst. So haben sie viele Ideen und Inspirationen auf den Messen gesammelt, um ihre Ausstellung aktuell zu halten sowie möglichst viele Kundenwünsche erfüllen zu können. Getoppt wird dies mit einem Umbau, der Ende März 2019 startet und einen ganz frischen Wind im kompletten Möbelhaus mit sich bringt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Meistgelesene Artikel

Bassumer Medaille vergeben: „Vorbilder, die unsere Zeit braucht“

Bassumer Medaille vergeben: „Vorbilder, die unsere Zeit braucht“

Unbekannte „entsorgen“ Schlachtabfälle

Unbekannte „entsorgen“ Schlachtabfälle

Polizei findet mehr als 400 Marihuana-Pflanzen in Wohnung in Bruchhausen-Vilsen

Polizei findet mehr als 400 Marihuana-Pflanzen in Wohnung in Bruchhausen-Vilsen

Schwerer Unfall zwischen Bahrenborstel und Darlaten: Mann schwer verletzt

Schwerer Unfall zwischen Bahrenborstel und Darlaten: Mann schwer verletzt

Kommentare