Patenschaft angetrebt

Diepholz - (ej) · Die Stadt Diepholz und die auf dem Fliegerhorst beheimateten Bundeswehr-Verbände – Luftwaffen-Instandhaltungsregiment 2 und III. Bataillon des Objektschutzregiments der Luftwaffe – streben eine offizielle Patenschaft an.

Der Rat muss dieser Idee allerdings noch zustimmen. Das bestätigte stellvertretender Bürgermeister Werner Schneider gestern Nachmittag gegenüber unserer Zeitung am Rande des Bataillonskommandeurs-Wechsels.

Objektschutzregiments-Kommandeur Oberst Karl-Heinz Kubiak hatte in seiner Rede eine solche avisierte Patenschaft angedeutet – „als Krone einer sehr guten zivil-militärischen Partnerschaft vor Ort.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Mehrere Kita-Gruppen in Bruchhausen-Vilsen wegen Corona geschlossen

Mehrere Kita-Gruppen in Bruchhausen-Vilsen wegen Corona geschlossen

Mehrere Kita-Gruppen in Bruchhausen-Vilsen wegen Corona geschlossen
Lange Straße wird für aufwändige Dacharbeiten halbseitig gesperrt

Lange Straße wird für aufwändige Dacharbeiten halbseitig gesperrt

Lange Straße wird für aufwändige Dacharbeiten halbseitig gesperrt

Kommentare