Ochtum Brücke in Weyhe wird erneuert

Ochtum Brücke in Weyhe wird erneuert

Weyhe - Ihr Stahl ist genietet, gebolzt und in die Jahre gekommen: Die Bahnbrücke aus dem Jahr 1881 über die Ochtum zählt sicherlich zu den ältesten Industriebauwerken in Weyhe. Es ist zwar sicher, seine Tage sind aber gezählt. Die Bahn will es durch eine neue Eisenbahnüberführung aus Stahlbeton ersetzen, über die nach 2,5 Jahren Bauzeit – erstmals im Frühjahr 2019 – die vielen Regionalbahnen und die IC-/ICE- sowie Güterzüge rollen sollen. Um sie auszutauschen, müssen die Züge monatelang das Gewässer über ein Provisorium überqueren. Ein Bericht von Sigi Schritt

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Video

Video: Werder will Milot Rashica - Eine Einordnung des Transfers

Nun ist es auch offiziell: Werder will Außenstürmer Milot Rashica von Vitesse Arnheim verpflichten.  
Video: Werder will Milot Rashica - Eine Einordnung des Transfers
Video

(B)Escherwisser-Taktik-Analyse: Rückblick auf Schalke - Ausblick auf Leverkusen

Unser Taktik-Experte Tobias Escher analysiert in der (B)EscherWisser-Video-Analyse das Spiel von Werder Bremen gegen Schalke 04 und wirft einen Blick …
(B)Escherwisser-Taktik-Analyse: Rückblick auf Schalke - Ausblick auf Leverkusen
Video

Delaney im Video: „Verschwende keine Gedanken daran, Werder zu verlassen“

Thomas Delaney sprach am Mittwoch über die aktuelle Situation beim SV Werder Bremen und über seine persönliche Zukunft.
Delaney im Video: „Verschwende keine Gedanken daran, Werder zu verlassen“
Video

Gegner-Check im Video: Kohfeldt analysiert Leverkusens Spielweise

Worauf muss geachtet werden, wo sind sie besonders stark und wie kann man Spielzüge unterbinden.
Gegner-Check im Video: Kohfeldt analysiert Leverkusens Spielweise

Meistgelesene Artikel

Lohnunternehmer berichtet von seiner Begegnung mit einem Wolf

Lohnunternehmer berichtet von seiner Begegnung mit einem Wolf

Vor Diskussion über Schutz: Stadt holzt Bäume am Junkernhäuser Weg ab

Vor Diskussion über Schutz: Stadt holzt Bäume am Junkernhäuser Weg ab

Ehemaliger Publikumsliebling nun Anführer der Bösen

Ehemaliger Publikumsliebling nun Anführer der Bösen

Und wieder geht ein Stück Syker Geschichte verloren

Und wieder geht ein Stück Syker Geschichte verloren