Gemischter Chor Bassum feiert 130-jähriges Bestehen mit einem Konzert am 7. Oktober auf der Kulturbühne

Musikalische Reise um die Welt

+
Chorprobe auf der Kulturbühne: Die Sängerinnen und Sänger gehen das Programm noch einmal Stück für Stück durch. ·

Bassum - Die Nervosität der Sängerinnen und Sänger des gemischten Chors Bassum steigt. „Wieso haben wir das nur gemacht?“, wird der Vorsitzende Erich Westermann von einigen gefragt. Mit „das“ ist die Einladung zum großen Chorkonzert anlässlich des 130-jährigen Bestehens am 7. Oktober gemeint. „Die haben Lampenfieber“, sagt der Vorsitzende und schmunzelt.

Doch ganz so mühelos kann auch Westermann die Nervosität nicht ablegen. „Ein eigenes Konzert zu bestreiten bedeutet, dass die Stimme eineinhalb bis zwei Stunden halten muss. Das ist nicht einfach.“ Andererseits haben die Sängerinnen und Sänger genug Erfahrung und eine „hervorragende Lehrerin“, betont Westermann. Chorleiterin Daniela Predescu ist gelernte Opernsängerin und übt seit Jahren regelmäßig mit dem Chor, inklusive Atemübungen. Die richtige Atmung sei das A und O jeder guten Stimme.

Für den 7. Oktober verspricht der Chor eine musikalische Reise um die Welt, singt wienerische Melodien, italienische, russische und israelische Volkslieder, aber auch Musicalsongs (Cabaret) und deutsche Schlager.

Musikalisch begleitet werden die Sänger von Hans-Hermann Böttcher am Klavier. Unterstützt wird der Chor zudem vom Gesangverein Germania von 1846 Syke.

Der Eintritt für das Konzert auf der Kulturbühne kostet fünf Euro. „Wir hoffen auf ein volles Haus, der Landrat Gerd Stötzel, Bürgermeister Wilhelm Bäker und der Vorsitzende des Kreissängerbundes haben bereits zugesagt“, so Westermann.

Seit 1988 ist er Vorsitzender des Chors, war davor bereits lange Jahre Mitglied. „Wir haben sehr viele langjährige Mitglieder, aber wir freuen uns auch über neue Stimmen“, so Westermann. Vor allem Männer sind unterbesetzt. Insgesamt zählt der gemischte Chor 35 Aktive. Davon sind nur sechs Männer. „Notenkenntnisse erleichtern natürlich die Chorarbeit, sind aber nicht zwingend. Keiner muss bei uns vorsingen, wer mag, sollte einfach mal zur Probe vorbeischauen“, lädt der Vorsitzende ein.

Die Gruppe singt jeden Donnerstag um 20 Uhr im Gemeindehaus.

In früheren Zeiten kam der Chor auf mehr als 60 Sänger. Da standen auch schon mal große Opern und Oratorien auf dem Konzertplan, beispielsweise die „Glocke“, „Der Messias“ oder auch „Die Schöpfung“. „Das ist heute aber nicht mehr Ziel“, sagt Westermann.

Gegründet wurde der gemischte Chor 1881 (hervorgegangen aus dem Kirchenchor) durch Kantor Bredehöft, nach dessen Tod wurde Kantor Lienhop Chorleiter, später übernahm Robert Koch das Zepter. Auch er pflegte die Tradition als Kirchenchor weiter. Ab 1959 sorgte Erich Staedler als Chorleiter mit zahlreichen Lieder- und Konzertabenden für den guten Ruf der Sängerinnen und  Sänger.

In der Folgezeit gab es mehrere Wechsel, bis Daniela Predescu 2004 den Taktstock übernahm. „Sie macht das toll“, schwärmt Westermann. Von dem Ergebnis ihrer Arbeit können sich Interessierte am 7. Oktober überzeugen.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Erich Westermann unter Tel. 04241 / 28 01 oder an der Abendkasse. · al

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Meistgelesene Artikel

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Kommentare