Erste Ideen / VHS und Stadt planen

Motto für 2011: „Platt is cool“

Zum Frühjahrsempfang 2011 wird das plattdeutsche Jahr in Twistringen ausgerufen. Im Bild: Heike Harms (r.), Bürgermeister Karl Meyer, Hedwig Harms (VHS).

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · „Platt is cool“ heißt das Motto: Zum Frühjahrsempfang der Stadt Twistringen Anfang März wird 2011 zum „Plattdeutschen Jahr“ ausgerufen. Die ersten Ideen stellten die Organisatoren aus dem Rathaus sowie VHS-Arbeitsstellenleiterin Hedwig gestern Mittag vor.

Hedwig Harms hatte die Idee zum plattdeutschen Jahr, und die wurde spontan und gerne im Rathaus aufgenommen, betonte gestern Bürgermeister Karl Meyer. Gemeinsam mit Gleichstellungsbeauftragte Heike Harms wird die VHS das kommende Jahr durch zahlreiche Veranstaltungen bereichern. Harms und Harms haben schon einiges auf dem Zettel: plattdeutsche Gottesdienste, Stadtführungen, Lesungen auf Platt für Kinder durch die Twistringer Lesepaten, Beiträge von Chören, Theateraufführungen in der EU-anerkannten Regionalsprache, vielleicht eine monatliche Platt-Kolumne in der Zeitung oder abrufbare Neuigkeiten über den „Plattdeutschen Ohrfunk Twistringen“ im Internet.

Heike Harms kündigte an, das Jahresprogramm werde auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht. Flyer seien nicht geplant, denn es könnten im Laufe des Jahres weitere Aktionen dazu kommen. Auch die Gastronomie signalisierten ihre Bereitschaft, sich zu beteiligen, beispielsweise mit einer plattdeutschen Speisekarte.

„Twistringen ist noch sehr plattdeutsch geprägt. Wir möchten auf diese schöne Sprache in 2011 besonders aufmerksam machen und alle animieren, mitzumachen, auch wenn sie nicht Plattdeutsch sprechen“, meinte der Bürgermeister. Das Platt biete eine andere Art der Vertrautheit. Dies erlebe er häufig bei Besuchen in den Ortschaften. Sogar geschäftlich spiele Plattdeutsch in Twistringen und umzu eine Rolle. Gezielt wolle man Hemmschwellen abbauen und dazu ermuntern, unbefangener mit der Regionalsprache umzugehen.

Anfang März wird der traditionelle Twistringer Frühjahrempfang den Auftakt besorgen. Dann werden alle Programmbeiträge auf Plattdeutsch sein.

Stadt und VHS holten sich zum ersten Informationsabend im November einen Experten ins Boot: Dr. Reinhard Goltz, Institut für Neiderdeutsche Sprache in Bremen.

Hedwig Harms: „Wir wünschen uns eine rege Beteiligung von vielen Akteuren, um den Erhalt der plattdeutschen Sprache zu unterstützen und jungen Menschen unsere Regionalsprache zu vermitteln.“ Und der Aufruf an Vereine, Verbände und andere Einrichtungen: „So, nu mol ran un oberlecht jo wat für das Motto ,Platt is cool’.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Aufgeräumt ins neue Jahr: Tipps zum Entrümpeln und Ausmisten

Aufgeräumt ins neue Jahr: Tipps zum Entrümpeln und Ausmisten

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Siegerin Kerber lobt Vogel - Lange & Eishockey-Team geehrt

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Putenlaster kippt um - Hunderte Tiere sterben auf der B51

Putenlaster kippt um - Hunderte Tiere sterben auf der B51

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare