Stadt Syke gibt Zuschuss für Energiespargeräte

Ab Mittwoch das Aus für „Energiefresser“

+

Syke - Anfragen häuften sich sowohl in der Stadtverwaltung als auch im Syker Einzelhandel bereits in den vergangenen Wochen, und nun geht’s wirklich los: Ab kommenden Mittwoch, 2. Mai, haben Syker Einwohner die Möglichkeit, alte Energiefresser aus der Wohnung zu verabschieden und sich neue, sparsamere Haushaltsgeräte zumindest teilweise sponsern zu lassen.

 Für Wäschetrockner, Waschmaschine und Co. gibt die Stadt bei einem Anschaffungswert von bis zu 600 Euro einen runden Fünfziger dazu, bei teureren Geräten sind es sogar 100 Euro. Anträge liegen beim Syker Einzelhandel bereit.

Insgesamt stehen 20.000 Euro für das Syker Energiesparprogramm zur Verfügung. Das Geld wird nach dem so genannten Windhund-Verfahren vergeben – so lange, bis der Betrag aufgebraucht ist. Sowohl Verwaltung als auch Einzelhandel rechnen mit einem lebhaften Start. „In den vergangenen Wochen haben sich immer mal wieder Einwohner gemeldet, die auf den Zuschuss zu sprechen kamen. Ich hab' sie auf Anfang Mai verwiesen,“ sagt etwa der Syker Wirtschaftsförderer Heinrich Sievers, der im Rathaus die Federführung übernommen hat.

Ähnlich auch die Erfahrungen des Einzelhandels. „Wer sich für ein neues Haushaltsgerät interessiert, fragt fast auch automatisch nach dem Zuschuss,“ stellte etwa Renate Helms von der Syker Haustechnik an der Hauptstraße fest. „Wir hatten eine kräftige Resonanz. Die Aktion löste in den vergangenen Wochen täglich Anfragen aus,“ sagt auch Meinhardt Höfert, Marktleiter von Euronics an der Wiesenstraße.

Jetzt also losgehen und nach beispielsweise einem guten Wäschetrockner suchen? Da beginnt es schon, das Kleingedruckte. Denn simple Wäschetrockner werden nicht bezuschusst, es muss schon ein Wärmepumpentrockner sein; einer mit der Energieeffizienzklasse A minus 40 Prozent. Und selbstverständlich kommen ausschließlich Menschen mit Hauptwohnsitz in Syke in den Genuss des Zuschusses.

Der Geräte-Austausch dürfte spürbar die Haushaltskasse in den jeweiligen Familien entlasten. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (dena) sinken die Stromkosten allein beim Kühlschrank um bis zu 70 Euro pro Jahr, beim Austausch aller alten Stromfresser im Haushalt um rund 300 Euro pro Jahr.

Das Energiesparprogramm ist auf einen Antrag der SPD/Grünen-Gruppe im Stadtrat zurückgegangen. „Die Energiewende ist eingeläutet, es wird künftig kein Atomstrom mehr fließen, da genügt es nicht, wenn nur auf immer neue regenerative Energieformen gesetzt wird, es muss auch Strom gespart werden. Zum Beispiel in den privaten Haushalten. Da laufen noch viele Energiefresser. Wir wollen dazu beitragen, dass sich das ändert,“ hatte Heinfried Schumacher, Chef der Syker Ratsmehrheit, den Vorstoß bereits im Januar begründet.

Die Stadt Syke hatte ein ähnliches Förderprogramm bereits in der vergangenen Legislatur-Periode aufgelegt – und wurde fast überrannt. Die 20.000 Euro waren damals innerhalb weniger Wochen vergriffen, deutlich mehr als 300 Anträge seien eingegangen, wie Angelika Hanel aus dem Bau- und Umweltfachbereich der Stadt erklärt, gut 200 Kaufwünsche konnten unterstützt werden, „dann war das Geld aufgebraucht“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare