Opfer unter Christlichen Pfadfindern

Missbrauch erschüttert Kirchenkreis

Br.-Vilsen - (wil) · Ein Betreuer von Ferienfreizeiten der Christlichen Pfadfinder in Bruchhausen-Vilsen soll in den vergangenen Jahren mehrfach Jungen missbraucht haben. Nach unbestätigten Informationen der Kreiszeitung sollen die sieben Opfer im Alter von elf bis 14 Jahren sein. Der Ev.-luth. Kirchenkreis Syke-Hoya hat die Presse für heute Vormittag zu einem „Hintergrundgespräch“ eingeladen.

Staatsanwältin Silke Streichsbier bestätigte gestern lediglich, dass die Polizei die Ermittlungen aufgenommen habe. Nähere Einzelheiten könne sie nicht nennen, weil die Polizei ihre Arbeit noch nicht abgeschlossen habe. Streichsbier: „Es ist ein Verfahren anhängig. Mehr kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.“ Bei der Polizeiinspektion Diepholz war am frühen Abend niemand mehr für eine Stellungnahme zu erreichen.

Nach Informationen unserer Redaktion war einem Elternpaar aufgefallen, dass sich ihr Sohn nach einer Freizeit stark verändert habe. Unter anderem seien seine schulischen Leistungen aus bis dato völlig unerklärlichen Gründen immer schlechter geworden, hieß es. Schließlich hätten die Eltern den Wandel ihres Sohnes auch mit anderen Eltern von Freizeit-Teilnehmern thematisiert, in dessen Folge sich dann mehrere Jungen offenbart haben sollen.

Wie gestern zu erfahren war, habe der Ev.-luth. Kirchenkreis nach Bekanntwerden der Vorfälle jedoch nicht sofort Strafanzeige erstattet, sondern den mutmaßlichen Täter vor die Entscheidung gestellt, seine Taten über eine Selbstanzeige gegenüber der Polizei einzuräumen. Diesem Vorschlag habe der Mann, der wie die Opfer aus der Region stammen soll, letztendlich zugestimmt.

Da es sich bei seinen Taten offenbar um keine gravierenden Vergehen gehandelt habe, sei der Mann nach wie vor auf freiem Fuß, hieß es. Die Fälle von sexuellem Missbrauch hätten sich zwischen 2006 und diesem Jahr ereignet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start
Treffpunkte von Jugendlichen in Diepholz

Treffpunkte von Jugendlichen in Diepholz

Treffpunkte von Jugendlichen in Diepholz

Kommentare