Kreissparkasse Grafschaft Diepholz baut Regionaldirektion in Sulingen um

Mattfeld: „Operation am offenen Herzen“

+
„Operation am offenen Herzen“: Ralf Finke, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz (l.), und Walter Mattfeld, Leiter der Regionaldirektion Sulingen, stellen die Umbauplanungen vor. ·

Sulingen - Investitionsvolumen? „Darüber müssen wir doch nicht sprechen“, schmunzelt Ralf Finke, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz – mehr Feststellung als Frage. Regionaldirektor Walter Mattfeld gibt sich diplomatisch: „Die Ergebnisse der Ausschreibung liegen noch nicht vor...“ Projektkosten lassen sich nur erahnen. Die Kreissparkasse Grafschaft Diepholz baut die Regionaldirektion um – im großen Stil.

Walter Mattfeld spricht von einer „Operation am offenen Herzen“. Klartext: Wenn Mitte August die ersten Handwerker in das Gebäude an der Langen Straße in Sulingen vorrücken, sollen die Kunden trotz Großbaustelle die Dienstleistungs- und Beratungsangebote des Kreditinstituts in gewohntem Umfang in Anspruch nehmen können. Laut Mitteilung des Regionaldirektors wird die Gesamtmaßnahme in drei Bauabschnitten in Angriff genommen; eigentlich in vieren: im Westteil des Erdgeschosses, in dem im Osten, im Obergeschoss – und nicht zuletzt im Außenbereich.

Die Notwendigkeit des Umbaus des inzwischen nahezu 30 Jahre alten Gebäudes sehen Vorstandsvorsitzender und Regionaldirektor in den sich ändernden Bedürfnissen der Kunden. Stehen den Mitarbeitern der Kreissparkasse, die sich auf das Privatkundengeschäft spezialisiert haben, bisher acht Beratungszimmer zur Verfügung, sollen es nach dem Umbau 14 sein; die fünf, die von Firmenkundenberatern genutzt werden, nicht mitgerechnet.

Herzstück der Maßnahme ist die räumliche Etablierung des so genannten „Immobilien-Centers“, das in der internen Unternehmensstruktur schon im vergangenen Jahr angefangen hatte, das Laufen zu lernen. Entstehen wird ein Center, das zwar in die „Schalterhalle“ integriert wird, dennoch eine geschlossene Einheit darstellen soll.

Ralf Finke: „Der separate Eingang macht uns unabhängiger von den regulären Öffnungszeiten.“ Drei Spezialberater sollen das „Immobilien-Center“ beziehen, zusätzlich noch eine Sekretariatsmitarbeiterin. Insgesamt beschäftigt die Kreissparkasse Grafschaft Diep-holz am Standort Sulingen dann 42 Mitarbeiter.

Für Spezialberatungen in Fragen unter anderem bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, aber auch für Kauf-, Miet- oder Verkaufsinteressenten sollen die Mitarbeiter „erste Adresse“ werden. Genauso könne der heimischen (Bau-)Wirtschaft das Center als Plattform dienen: „Etwa durch Ausstellungen oder Veranstaltungen“, erklärt Finke.

Im Zuge der Umstrukturierungen der Beratungsbereiche fasst das Planungsbüro „BancArt“ mit Sitz in Hamburg gleich auch anderen Gebäudeteile an. Neben dem Veranstaltungsbereich im Obergeschoss bedingt auch die Außenfassade. Ziel sei, verspricht Ralf Finke, „wo immer es Sinn macht, auch heimische Firmen mit Aufträgen zu berücksichtigen.“

Walter Mattfeld geht davon aus, dass die „Operation am offenen Herzen“ vor Weihnachten abgeschlossen wird. „Wir hoffen, dass unsere Kunden mit den Unannehmlichkeiten während der Bauphasen leben können. Wir versuchen alle zusammen, die so gering wie möglich zu halten.“

Unter anderem sei angedacht, den Selbstbedienungsbereich im Westflügel des Gebäudes in Container auf den Sparkassen-Parkplatz auszulagern. Mattfeld: „In wenigen Monaten ist ja alles vorbei. Kunden und Mitarbeiter können sich auf eine neue Sparkasse freuen.“ · oti

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Decathlon kann kommen, doch Stadt Delmenhorst klagt dagegen

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Feuerwehr eilt zu einem Gasleck - Energieversorger findet schnell den Fehler

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Puccini, Verdi und Mozart als Rockstars

Kommentare