Sechs Herren gründeten 1959 den „Geburtstagsclub“ in Stühren

Männerfreundschaft seit 50 Jahren

Gleich zu erkennen an den rotkarierten Mützen: der „Geburtstagsclub“ aus Bassum-Stühren.

Bassum - Vor fünfzig Jahren gründeten sechs Junggesellen in Stühren einen Geburtstagsclub. Im Laufe der Jahre wurden aus den Junggesellen Ehemänner, viele zogen aus Stühren weg, ins Umland, doch der Club besteht immer noch. Nichts kann die sechs Gründungsmitglieder auseinander bringen. Das ist eben wahre Männerfreundschaft.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören Hermann Meyer, Günter Peters, Walter Urbrock, Friedhelm Jäger, Gerhard Fastenau und Heinrich Siemer. Später kam Helmut Burdorf hinzu. Einzige Clubregel: Jeder muss einmal im Jahr zu einer Geburtstagsfeier einladen. „Das hat bisher, bis auf einmal, immer geklappt“, sagt Gerhard Fastenau. Nur der große Wintereinbruch im Jahre 1979 machte den Party-Fans einen Strich durch die Rechnung.

Längst feiern die Männer nicht mehr allein. Schließlich sind sie verheiratet. Ihre Frauen sind mit von der Partie, haben zudem eine Kaffeetafel gegründet. Außerdem unternehmen alle zusammen einmal im Jahr eine Reise und verbringen Silvester gemeinsam. Die Jubiläumsfahrt führte in diesem Jahr auf die Insel Sylt und nach Friedrichstadt. Auf ihren Reisen sind die Club-Männer leicht zu erkennen: Als Markenzeichen tragen sie eine rotkarierte Mütze. „Ein Geschenk unserer Frauen“, sagt Fastenau.

Klar, dass der Geburtstags club den 50. Geburtstag entsprechend feiern wird. „Wir planen ein gemütliches Beisammensein in einem Lokal“, verrät Fastenau noch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

Landrat kritisiert in Corona-Krise Kritik den Status quo: „Wir sind Getriebene des Marktes“

Landrat kritisiert in Corona-Krise Kritik den Status quo: „Wir sind Getriebene des Marktes“

Umbau zur Tagespflege fast fertig

Umbau zur Tagespflege fast fertig

Rainer Zottmann stellt sich den Fragen der Leester Pastoren: „Corona ist keine Pest“

Rainer Zottmann stellt sich den Fragen der Leester Pastoren: „Corona ist keine Pest“

Kommentare