Montessori-Verein will ins alte Forstamt einziehen

Lernen unter Denkmalschutz

Das ehemalige Forstamt an der Waldstraße gehört zum historischen Vorwerk-Ensemble und befindet sich im Besitz der Sparkassenstiftung. Der Syker Montessori-Verein möchte dort ab Sommer eine Schule betreiben. ·
+
Das ehemalige Forstamt an der Waldstraße gehört zum historischen Vorwerk-Ensemble und befindet sich im Besitz der Sparkassenstiftung. Der Syker Montessori-Verein möchte dort ab Sommer eine Schule betreiben. ·

Syke - Von Michael WalterUm einen Schulstandort reicher könnte Syke nach den Sommerferien sein – wenn die Behörden mitmachen. Nach langer Suche hat der Montessori-Verein jetzt ein geeignetes Gebäude für seine geplante Schule gefunden: Das ehemalige Forstamt an der Waldstraße.

„Nach Erhalt der behördlichen Genehmigungen möchten wir dort zum nächsten Schuljahr den  Betrieb aufnehmen“, sagt Michaela Döpelheuer aus dem Vorstand des  Schulträgervereins.

Anders als konventionelle Schulen unterrichten Montessorischulen nicht im starren Klassenverband, sondern altersübergreifend in so genannten Lernteams von 15 bis 20 Kindern. Je ein solches Lernteam für die Jahrgänge eins bis vier sowie die Jahrgänge fünf bis acht könnte nach den Sommerferien den Unterricht in Syke aufnehmen. „Wir sind uns sicher, dass wir diese Schülerzahlen erreichen können“, sagt Döpelheuer.

Das 1736 errichtete zweistöckige Fachwerkgebäude gehört zum historischen Vorwerk-Ensemble und ist im Besitz der gemeinnützigen Sparkassenstiftung. Es umfasst insgesamt etwa 20 Räume unterschiedlichster Größe mit zusammen rund 700 m² Nutzfläche.  Damit daraus eine Schule werden kann, ist noch eine Menge Papierkram zu erledigen. Der Trägerverein hat beim Land die Genehmigung seiner Schule zwar beantragt, aber noch keine Antwort erhalten. Die Sparkassenstiftung muss beim Landkreis eine Nutzungsänderung für das Gebäude beantragen. Brandschutz und Denkmalschutz sind zwei weitere Aspekte, die beide Seiten zu berücksichtigen haben. „Diese Genehmigungsverfahren müssen wir erst noch abwarten“, sagt Stiftungssprecher Heinz Brinkmann. „Aber es sieht ganz ordentlich aus.“ Der große Vorteil sei: Freie Schulen müssten weit weniger strenge Auflagen erfüllen als staatliche.

Bauliche Veränderungen wären trotzdem unausweichlich. „Aber wir renovieren ja bloß und bauen gar nicht um“, sagt Brinkmann lächelnd mit Blick auf den Denkmalschutz.

Der größte Brocken dürfte dabei die Errichtung der notwendigen sanitären Anlagen werden. „Auch die Heizung muss erneuert werden“, sagt Brinkmann. „Das hätten wir aber sowieso machen müssen. Es gab für uns nur bisher keinen  Anlass dazu,“ sagt Brinkmann. Die Planungen seien bereits relativ weit gediehen. „Aber wir müssen natürlich abwarten, was die Behörden im Einzelnen dazu sagen und eventuelle Auflagen  zügig abarbeiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee
Jugendgruppe sitzt in Marokko fest

Jugendgruppe sitzt in Marokko fest

Jugendgruppe sitzt in Marokko fest
Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kommentare