Windsurfing-Club Dümmersee wird nicht aufgelöst / Neuer Vorstand gewählt

Joachim Pohl aus Hüde übernimmt das Ruder

+
Der neue Vorstand des Windsurfing-Clubs Dümmersee (von links): Kassenprüfer Sebastian Werries (Bissendorf), zweite Vorsitzende Ingard Borgel (Hörstel), erster Vorsitzender Joachim Pohl (Hüde), Kassenwartin Inke Meyer (Lembruch) und Kassenprüfer Heinz Werries (Bissendorf). Es fehlt Geschäftsführerin Sabine Schöning (Halle).

Lembruch - Ganze 45 Minuten dauerte die Jahreshauptversammlung des Windsurfing-Clubs Dümmersee, die zum letzten Mal von Heike Hannker aus Hüde geleitet wurde. Sie stellte sich wie alle weiteren Vorstandsmitglieder nicht wieder zur Wahl. Weil sich aber ein neues Team zusammenfand, konnte der schon vorbereitete Antrag auf Auflösung des 1980 gegründeten Clubs zu den Akten gelegt werden.

Heike Hannker begrüßte zu der Versammlung im Dümmerhotel „Strandlust“ 17 der rund 75 Mitglieder. Ihr Jahresbericht war kurz, weil es 2014 aus organisatorischen Gründen keine Regatta und auch keine Jahreshauptversammlung gegeben hatte.

Weil so gut wie keine Kosten anfielen, tat sich auch in der Club-Kasse wenig, berichtete Kassenwart Werner Röers.

Heinz und Sebastian Werries hatten die Kasse unter die Lupe genommen. Es gab keine Einwände. Der Vorstand wurde auf Antrag von Michael Altmeppen einstimmig entlastet.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen Wahlen. Die Nachfolge von Heike Hannker trat Joachim Pohl aus Hüde an. Er wurde mit zwölf Ja-Stimmen und bei fünf Enthaltungen zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Ingard Borgel (Hörstel) heißt die neue zweite Vorsitzende. Sie trat die Nachfolge von Thorsten Sambale (Osnabrück) an. Neue Kassenwartin für Werner Röers (Greven) wurde Inke Meyer aus Lembruch.

Der vakante Geschäftsführer-Posten konnte neu besetzt werden. In Abwesenheit wurde Sabine Schöning (Halle) gewählt. Sie hatte vorab schon signalisiert, im Vorstand mitzuarbeiten.

Die Kasse wird auch nächstes Mal wieder von Heinz und Sebastian Werries (Bissendorf) geprüft.

Unter „Verschiedenes“ berichtete Robin Poetter kurz über die geplante Regatta der Deutschen Windsurfing-Vereinigung (DWSV), die im Mai an „Robin‘s Surfschule“ in Lembruch geplant ist und auch für Vereinsmitglieder offen sein soll. Näheres ist auf der Website von „Robin’s Surfschule“ nachzulesen.

Vorsitzender Joachim Pohl regte an, wieder eine Dümmer-Open-Regatta auszurichten. Die Mehrheit der Mitglieder stimmte zu.

Oliver Christen berichtet noch kurz über den Dümmer-Frühstarter, der zwei Mal mangels Wind ausfallen musste, und über den Surfer-Stammtisch, der aus Mangel an Masse eingestellt wurde.

Der neue Vorstand möchte sich nun schnell zusammensetzen, um noch Aktivitäten für das Jahr 2015 zu planen.

Die Vereinsunterlagen und Regattamaterialien werden noch in dieser Woche ihren Besitzer wechseln.

Der alte Vorstand wünschte dem neuen Vorstandsgremium viel Erfolg für die Zukunft.

rdu

Mehr zum Thema:

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Felix Kroos bei Union Berlin

Felix Kroos bei Union Berlin

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare