Werner Beckmeyer besteigt Thron

Kaiser der Kriegerschützen aus Ströhen ist neuer Kreiskönig

+
Die Kriegerschützen aus Ströhen begrüßten ihren Kreiskönig Werner Beckmeyer mit Konfettikanonen.

Brockum - Von Melanie Russ. Der Kriegerschützenverein Ströhen kommt in diesem Jahr aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Nach dem rauschenden Fest zum 125-jährigen Bestehen im Juni standen die Ströher am Sonntag beim Kreiskönigstreffen in Brockum wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Ihren Jubiläumskaiser Werner Beckmeyer proklamierte Brockums Schützenpräsident Sebastian Lampe während des Festakts zum neuen Kreiskönig.

Beim Wettbewerb der 63 Majestäten des Schützenkreises war es mal wieder richtig eng zugegangen. Volle 40 Ring und ein Teiler von unter 400 waren in diesem Jahr nötig, um es überhaupt unter die Top fünf zu schaffen. Mit einem Teiler von 135 setzte sich Beckmeyer deutlich gegen die Konkurrenz durch. Mandy Luchtmann (SV Wesenstedt-Harmhausen) erreichte mit einem Teiler von 292 Platz zwei gefolgt von Tobias Kölpin (SV Drentwede, 309), Detlef Kruse (SV Holzhausen, 376) und Udo Höpke (SV Maasen, 392).

Alle fünf erhielten einen Pokal und eine Erinnerungsbrosche. Werner Beckmeyer hatte an seinem Erfolg besonders schwer zu tragen. Neben seiner eigenen Königskette bekam er von Brockums Schießwart Michael Meyer auch noch die Kreiskönigskette umgehängt.

Vor der Proklamation hatte Sebastian Lampe der scheidenden Kreismajestät Henry Meyer vom SV Maasen, der als letzte Amtshandlung im offenen Cabrio eine Ehrenrunde gedreht hatte, einen großen Dank ausgesprochen. „Du hast deinen Verein durch diese besondere Leistung sicherlich sehr stolz gemacht.“

Kreiskönigstreffen in Brockum am Sonntag

Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ
Mehr als 2300 Schützen kamen am Sonntag zum Kreiskönigstreffen in Brockum. © Mediengruppe Kreiszeitung / Melanie Russ

Bei der anschließenden Frontabnahme des neuen Kreiskönigs zeigte sich, dass die Kriegerschützen offenbar großes Vertrauen in die Fähigkeiten ihres Kaisers haben, denn sie waren – ebenso wie die Butzendorfer direkt daneben – gut vorbereitet, obwohl das Ergebnis bis zur Proklamation streng geheim war. Als Beckmeyer sie im offenen Cabrio erreichte, begrüßten sie ihn mit Konfettikanonen. Kaiserin Sabine nutzte den kurzen Zwischenstopp, um neben ihrem Mann Platz zu nehmen, bevor der Tross mit Kreisjungkönigin Kim-Tia Meyer (SV Borstel), Kreisschülerkönig Jan-Malte Stein (SV Brockum) und den übrigen Brockumer Majestäten inklusive Hofnarr die Runde fortsetzte.

Zu Beginn des Festakts unter sonnigem freiem Himmel hatte Präsident Sebastian Lampe das versammelte Schützenvolk begrüßt. „Viele neue Bekanntschaften, wenn nicht sogar Freundschaften sind in den vergangenen Tagen und Wochen bei den Schießveranstaltungen geschlossen worden – ein Grundgedanke dieser Veranstaltung, den wir heute weiterführen wollen.“ 

Besonders hob er die vielen Vereinsmitglieder und Einwohner Brockums hervor, die das Großereignis unterstützt hatten. „Es kostet viel Zeit und Kraft, solch ein Event auf die Beine zu stellen“, so Lampe. „Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen Helfern. Ihr seid wirklich klasse!“ Allein am Sonntag sorgten rund 150 Helfer inklusive der 63 Schildkinder aus Brockum und Umgebung für einen reibungslosen Ablauf.

Zudem begrüßte Lampe zahlreiche Ehrengäste aus dem Bezirksschützenverband und der Politik, die in ihren – erfreulich kurzen – Reden die Tradition des Schützenwesens, die Geselligkeit und die Bedeutung der Sportschützen ansprachen und dem gastgebenden Verein für eine gelungene Veranstaltung dankten.

Die gute Organisation war auch Marianne Vallan, Pressewartin des Bezirksschützenverbands Grafschaft Diepholz, aufgefallen. Der Zeitplan sei eingehalten worden und die Technik habe funktioniert. Sehr schön sei gewesen, dass bei der Siegerehrung der Jugend am Samstagabend noch viele Preisträger vor Ort gewesen seien. Das sei nicht immer der Fall.

Zum Abschluss des Festakts marschierten alle 63 Vereine und die acht Spielmannszüge in einer kaum enden wollenden Schlange durch den Ortskern, bevor im Festzelt die besten Schützen und Mannschaften der übrigen Kreiswettbewerbe ausgezeichnet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Meistgelesene Artikel

Kita-Konzept beschlossen: Mehr Personal, kürzere Öffnungszeit

Kita-Konzept beschlossen: Mehr Personal, kürzere Öffnungszeit

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare