Polizei nimmt Ermittlungen auf

Ein Verletzter bei Küchenbrand

Ein Fettbrand mit einer verletzten Person rief zahlreiche Rettungskräfte nach Marl. - Foto: Feuerwehr

Marl - Die Ortsfeuerwehren aus Marl und Lemförde sowie der Einsatzleitwagen aus Quernheim wurden nach Informationen des Pressesprechers der Feuerwehr „Samtgemeinde Altes Amt Lemförde“ am späten Montagabend zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Marler Gladeburg gerufen.

Aus bislang ungeklärter Ursache war es hier zu einem Fettbrand gekommen, der beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schon erloschen war. Die Feuerwehren belüfteten anschließend die Wohnung und kontrollierten mit der Wärmebildkamera die Küche nach eventuellen Brandnestern.

Eine Person war beim Versuch zu flüchten auf der Treppe gestürzt und wurde dem ebenfalls eingesetzten Kräften des Rettungsdienstes übergeben. Die Einsatzleitung hatte Marls Ortsbrandmeister Thomas Peglow. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf.  ms

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Meistgelesene Artikel

Biogas-Anlage in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz

Biogas-Anlage in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz

34. Grafensonntag: „Rundum gelungen“

34. Grafensonntag: „Rundum gelungen“

Illegal 2001 begeistert bei erster Bassumer Rocknacht

Illegal 2001 begeistert bei erster Bassumer Rocknacht

42-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

42-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Kommentare