Ungewöhnlicher Einsatz der Ortsfeuerwehr Hüde/Jahresbilanz

Kinderfinger befreit

+
Geehrte und beförderte Kameraden der Ortswehr Hüde (v.l.): Stellvertretende Gemeindebrandmeisterin Bettina Hofmeister, Jens Meyer, Friedrich Pfannenschmidt, Uwe Spilver, Anselm Höfelmeier, Michael Fennker, Sascha Herfert, Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus und Ortsbrandmeister Richard Koggenhop.

Hüde - Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hüde wurden Richard Koggenhop als Ortsbrandmeister und Jens Meyer als sein Stellvertreter einstimmig wiedergewählt.

Bei der Versammlung im Hüder Schützenhaus konnte Koggenhop zunächst viele Gäste aus den Reihen der Feuerwehr und Bürgermeister Heiner Richmann begrüßen.

In seinem kurzweiligen Jahresbericht ließ der Hüder Ortsbrandmeister das vergangen Jahr mit drei Brandeinsätzen und zwei technischen Hilfeleistungen Revue passieren. Besonders hob er die Befreiung eines Kinderfingers aus einem Stuhl in einem Eiscafé hervor. Hier konnten die Kameraden mit viel Einsatz den kleinen Patienten unbeschadet befreien.

Auch 2015 war die Aus- und Weiterbildung wieder ein wichtiges Thema. Neben den Lehrgängen an der Niedersäsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy wurden unzähligen Ausbildungseinheiten an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Wehr-bleck abgehalten.

Die geselligen Anlässe wie das Kartenspielen, die Kohltour, das Osterfeuer, der Dümmerbrand, der Ausflug nach Osnabrück, der Adventsmarkt und das Frauenfrühstück trugen wieder zu guter Stimmung in der Wehr bei.

Neben den beiden Feuerwehrchefs wurden auch Sascha Herfert und sein Stellvertreter Michael Fennker als Sicherheitsbeauftragte wiedergewählt.

Der Löschmeister Friedrich Pfannenschmidt wurde für seine 40 jährige Dienstzeit von Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus ausgezeichnet. Dannhus hob dabei Pfannenschmidts langjähriges aktives Engagement besonders hervor.

Anschließend beförderte der Gemeindebrandmeister Uwe Spilver zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Anselm Höfelmeier zum Hauptfeuerwehrmann.

Dannhus dankte allen Kameraden der Ortsfeuerwehr für ihren Einsatz i in 2015 und berichtete über die aktuelle Arbeit der Kreis- und Gemeindefeuerwehr.

Dem Dank für die gute Zusammenarbeit schlossen sich Friedrich Meyer von der Alterskameradschaft/ Verkehrssicherungsgruppe, Bastian Kriedemann von der Jugendfeuerwehr und Birgit Wittkötter von der Kinderfeuerwehr in ihren Grußworten an.

Seine große Wertschätzung der Arbeit für die Allgemeinheit im Dorf brachte auch Bürgermeister Heiner Richmann in seinem Grußwort zum Ausdruck. Er wünschte allen Anwesenden auch weiterhin viel Freude bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

ms

Mehr zum Thema:

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare