Tolle Leistungen bei idealem Wetter

Grundschule Lemförde richtet Bundesjugendspiele aus

+
Glückliche Gesichter bei den jungen Sportlern aus Lemförde: Urkunden gab es für alle, die Besten erhielten zusätzlich eine Medaille. Wer einen Schulrekord aufstellte, durfte sich zudem über eine gelbe Urkunde freuen.

Lemförde - Ideal war das Wetter bei den Bundesjugendspielen der Grundschule Lemförde. Entsprechend legten sich alle Mädchen und Jungen der Klassen zwei bis vier richtig ins Zeug und zeigten tolle Leistungen. Jetzt konnten die besten Nachwuchs-Sportler ihre Urkunden entgegennehmen.

In vier Disziplinen, 800-Meter-Lauf, 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf, lieferten sich rund 200 Schüler einen spannenden Wettbewerb. Hausmeister Marc Wagner hatte im Vorfeld den Sportplatz gut präpariert – so konnten die Mädchen und Jungen Bestleistungen zeigen. Zunächst wärmten sie sich mit Musik auf und starteten motiviert in die Disziplinen. Viel Hilfe an dem Tag gab es von ehemaligen Kollegen, Eltern und auch freiwilligen Schülerhelfern.

Drei Jungen laufen neuen Schulrekord

Beim 800-Meter-Lauf erzielten gleich drei Jungen den Schulrekord. Carl Hodde und Noah Abrahms aus der Klasse 4a sowie Damijan Bekirovska aus der Klasse 3a schafften die Strecke in nur 3:08 Minuten. Beim 50-Meter-Lauf teilten sich Miran Gören (4b) und Emil Henze (4c) den Schulrekord mit 7,6 Sekunden. Beim Schlagballwurf war Damijan Bekirovska (3a) mit 36 Metern der Beste. Im Weitsprung siegte Emil Henze (4c) mit 3,77 Metern.

Bei den Mädchen war Jette Biermann aus Klasse 4a im 800-Meter Lauf die Schnellste. Sie erreicht eine tolle Zeit von 3:14 Minuten. Nele Morawski war die Schnellste im 50-Meter-Lauf in 7,8 Sekunden. Im Schlagballwurf zeigte Jale Meyer mit 26 Metern Bestleistung und beim Weitsprung war Hannah Wagner mit 3,41 Metern die Beste. Für die Schulrekorde hielten die Verantwortlichen zusätzliche Urkunden bereit.

„Die Schüler hatten auch bei der jüngsten Auflage der Bundesjugendspiele sehr viel Spaß“, freute sich Sportlehrerin Heidrun Gerdes und lobte bei der Siegerehrung in der Aula der Grundschule: „Ihr habt tolle Leistung gezeigt.“

Urkunden gab es für alle, die mitgemacht hatten die ersten Drei eines jeweiligen Jahrgangs erhielten Medaillen, gestiftet vom Förderverein der Grundschule.

Unter dem Jubel ihrer Mitschüler durften sich über Medaillen freuen aus dem Jahrgang 2009: Florentine Blesken (2a), Zoe Landorff (2a), Victoria Steffens (2b), Luke Rösler (2a), Niklas Herfert (2b), Thilo Stolte (2b); aus dem Jahrgang 2008: Luisa Seidel (3a), Anna Abrams (2a), Eva Hülsmann (3d), Tom Strubbe (3c), Anton Rümke (3d), Ruhelah Khoca (2a); aus dem Jahrgang 2007: Hannah Wagner (4c), Jale Meyer (4a), Finja Klemme (4c), Emil Henze (4c), Johannes Feder (4c), Mathis Herfert (4b); aus dem Jahrgang 2006: Inka Seel (4b), Adriana Gavrylynk (4a), Claire Wegener (4a), Miran Gören (4b), Luke Schichta (4c), Damijah Bekirowska (3a); Jahrgang 2005: Julia Murakun (4b) und Angelina Murakun (4b).

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Churchville“ geht weiter

„Churchville“ geht weiter

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Kommentare