Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ veranschlagt dafür rund 190. 000 Euro

Toilettenanlagen werden aufwendig saniert

+
Die Sanierung der Toilettenanlage am Hafen Schlick in Lembruch hat begonnen. Sie soll laut Bauamt der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ in vier Wochen abgeschlossen sein.

Lemförde - Winterruhe herrscht derzeit am Dümmer. Das heißt aber nicht, dass die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ die Hände in den Schoß legt und darauf wartet, dass die Sommersaison beginnt. Pflege-, Reparatur- und Sanierungsarbeiten laufen, soweit es die Witterung denn zulässt. Unter Hochdruck gehen derzeit die Baum- und Strauchpflegearbeiten am Deich vonstatten, schließlich enden die gesetzlich festgeschrieben Zeiten dafür Ende diesen Monats.

Saniert werden in diesem Frühjahr die Toilettenanlagen entlang des Sees. Derzeit steht die am Hafen Schlick in Lembruch im Fokus heimischer Unternehmen. Dach- und Trockenbauarbeiten laufen. Matthias Wrampelmeier vom Bauamt der Samtgemeinde geht davon aus, dass die genannte Maßnahme in etwa vier Wochen beendet sein wird. „Nach deren Fertigstellung machen wir bei der am Dümmer-Museum in Lembruch weiter“, erläutert Wrampelmeier. Mit dem Abschluss dieser Maßnahme rechnet er zu Saisonbeginn, das heißt etwa Anfang Mai.

Mit dem Baubeginn der neuen Toilettenanlage am geplanten Abenteuergolfplatz in Hüde rechnet Wrampelmeier in der kommenden Woche, wenn das Wetter es zulässt. Die Ausschreibungen sind erfolgt, die Arbeiten an heimische Firmen vergeben. Für den Neubau dieser Anlage sind rund 131 .000 veranschlagt.

Toiletten eine Zumutung

Mit deren Fertigstellung erfolgt laut Wrampelmeier der Startschuss für die Sanierung der Anlage bei Piening in Hüde.

Für die Sanierung der drei bestehenden Anlagen sind insgesamt rund 190. 000 Euro veranschlagt. Eine auf den ersten Blick stolze Summe für drei kleine Toilettenhäuschen.

„Bei einer Sanierung kommen aber im Gegensatz zu einem Neubau oft Dinge auf einen zu, die im Vorfeld nicht abzusehen waren“, erläutert der Bauamtsmitarbeiter. „Außerdem werden die vorhandenen Anlagen nicht nur optisch aufgehübscht, sie werden auch mit neuester Technik und Materialien ausgestattet, die zum Beispiel Geruchsbildung verhindern“, ergänzt Wrampelmeier.

Mit der Sanierung der Toilettenanlagen geht die Samtgemeinde ein Problem an, das bereits seit Jahren diskutiert wurde. „Solche Toiletten sind eine Zumutung, erst recht für eine Tourismusregion“, hieß es nicht selten unter Besuchern.

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare