Sonderausstellung zeigt „Leben auf dem Lande“

Tara Frese bannt Fotos auf Holz

Auf Holz transferierte
+
Auf Holz transferierte

Lembruch – Im Dümmer-Museum in Lembruch ist eine neue Sonderausstellung gestartet. „Leben auf dem Lande“, so der Titel, zeigt Fototransfer-Arbeiten der Künstlerin Tara Frese aus dem Nordkreis Diepholz.

Das sind Fotografien der Künstlerin, die die Natur im ländlichen Raum, aber auch Themen wie Wohnen, Natur oder Freizeitvergnügen zeigen. Sie sind jedoch bearbeitet und werden durch ein spezielles Verfahren auf ein besonderes Trägermedium, Tara Frese bevorzugt Holz, aufgebracht. Durch dieses Verfahren gelingen Akzentuierungen und Verfremdungen der Fotomotive, die neue Einblicke vermitteln. Die Sonderausstellung ist bis zum 30. August täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus veranstaltet Frese am Samstag, 8. August, von 14.30 bis 17.30 Uhr einen Workshop im Dümmer-Museum. Interessierte können dann Fototransfer-Arbeiten und das Verfahren kennenlernen und mit eigenen Fotos selbst solche Arbeiten herstellen. Eine Anmeldung ist bis zum 1. August im Dümmer-Museum unter Telefon 05447/341 notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Laut der Künstlerin soll nach Möglichkeit draußen gearbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Meistgelesene Artikel

„Gott, du kannst ein Arsch sein“ – Frank Papes Geschichte über seine verstorbene Tochter kommt ins Kino

„Gott, du kannst ein Arsch sein“ – Frank Papes Geschichte über seine verstorbene Tochter kommt ins Kino

„Gott, du kannst ein Arsch sein“ – Frank Papes Geschichte über seine verstorbene Tochter kommt ins Kino
Glücksspielsucht: Betroffener erzählt - und wünscht sich Selbstsperren in Spielhallen

Glücksspielsucht: Betroffener erzählt - und wünscht sich Selbstsperren in Spielhallen

Glücksspielsucht: Betroffener erzählt - und wünscht sich Selbstsperren in Spielhallen
„2+1“ in Borstel stößt auf Kritik

„2+1“ in Borstel stößt auf Kritik

„2+1“ in Borstel stößt auf Kritik

Kommentare