Sven Förster neuer Schützenkönig in Lemförde / Meike Gerdelmann Kinderkönigin / Timon Zdunek Jungschützenkönig

„Der Feuerwehrmann“ und seine „Perle“ regieren

+
Schießwartin Nicole Stegmann (v.l.) mit Ehrendame Jule Gerdelmann, Jungschützenkönig Timon Zdunek, Jungschützenkönigin Louisa Schweers, Adjutant Jonathan Feder und Kinderkönigin Meike Gerdelmann.

Lemförde - „Jetzt seht ihr einen strahlenden Präsidenten: Wir bleiben Königreich“, zeigte sich am Samstagabend Uwe Grädtke zur Proklamation auf dem Hermannshügel im Lemförder Espohl begeistert. Denn während des traditionellen dreitägigen Schützenfestes konnten alle Throne wieder besetzt werden.

Nach intensivem Stechen entschied Sven Förster das Schießen um die Königswürde für sich. In die Geschichte eingehen wird er als „Der Feuerwehrmann“. Grädtke: „Ihm zur Seite steht mit Freude und Enthusiasmus seine Ehefrau Bianca, die „Die Perle“ genannt wird.“ Als Adjutanten fungieren Jens Diekhoff und Lothar Hage im neuen Königshaus. Ehrendamen wurden Uta Hage, Edeltraud Saupe, Marion Lindner und Anke Gerdelmann. Die Vizekönigswürde konnte Kurt Winkelmann erringen.

Bei der jüngeren Generation wurde Meike Gerdelmann Kinderkönigin und Timon Zdunek Jungschützenkönig. Der nahm sich Louisa Schweers zur Königin. Als Adjutant amtiert Jonathan Feder; Ehrendame wurde Jule Gerdelmann.

„So voll haben wir den Platz schon lange nicht mehr gehabt“, hatte sich zuvor Präsident Uwe Grädtke über die Resonanz der „Grünröcke“ gefreut. Zu denen zählten auch Abordnungen aus Quernheim und Diepholz sowie Bürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch und LemFörderer-Vorsitzender Dietmar Emshoff. Im Namen des Schützenvereins Lemförde von 1801 bedankte sich der Vorsitzende bei allen, „die es möglich gemacht haben, dieses Fest durchzuführen.“ Hier erwähnte er besonders die Sponsoren, die Damen, die für eine reichhaltige Kaffeetafel gesorgt hatten, Detlef Pöttker, der für das Kinderschützenfest verantwortlich gewesen sei, die Grünholer, die Verantwortlichen im Schießstand, die Fahnenaufsteller, die Seniorenabteilung, die eine tolle Ehrenpforte aufgestellt hatten, den Spielmannszug, die Firma Barthel für den wunderschönen Blumenschmuck, die Firma Lissek, die für die Technik verantwortlich war, sowie die Firma IngPas Gastroservice, die für eine hervorragende Bewirtung sorgte.“ Und: „Für die Gesamtkoordination danke ich unserem Festausschuss, namentlich Ingo Hinke, Floki Henkelmann, Detlef Pöttker, Jörn Graumann und Kurt Winkelmann. Eure Kontakte, euer Erfahrungsschatz und eure Kreativität sind unverzichtbar für den Verein“, betonte Grädtke.

Anschließend blickte der Präsident auf ein Jahr, „das wir in einer Monarchie mit SM Rainer Wittig „Der Treckerfahrer“ verbringen durften.“ Hier zählte Grädtke nochmals alle Höhen und Tiefen auf und unterstrich: „Rainer, vielen Dank für das schöne Schützenjahr!“ Des Weiteren galt sein Dank der fröhlichen Königin Ulrike, die 2014 auch Vizekönigin geworden sei, sowie den scheidenden Adjutanten Michael Peters und Meik Schnier, „die dich als wahre Säulen in deinem „Regenten Jahr“ gestützt haben.“ Doch auch den Damen im Hofstaat sagte Grädtke danke. Zu denen zählten Ulrike Brinkhus und Anette Landwehr.

Die Umkrönung übernahmen Vizepräsident Joachim Saupe und Spieß Thomas Lindner. „Wir freuen uns auf ein wunderschönes neues Schützenjahr“, erklärte Uwe Grädtke abschließend. Das wurde traditionell mit der Nationalhymne begonnen.

cb

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare