Flohmarkt im Schützenhaus Lembruch

Suche nach Kleidung und Spielzeug

+
Im Schützenhaus in Lembruch herrschte am Wochenende reger Betrieb: Der schon traditionelle Flohmarkt stand wieder auf dem Programm.

Lembruch - Schon traditionell lädt der Schützenverein Lembruch seit einigen Jahren im Frühjahr und im Herbst zu einem Flohmarkt ein, wo alles rund ums Kind erhältlich ist. Am Sonntagnachmittag war es wieder soweit und die Besucher strömten, wohl auch aufgrund des sonnigen Wetters, von allen Seiten zum Schützenhaus nach Lembruch.

„Eigentlich hatten wir 18 Aussteller; aber zwei haben den Termin ‚verpennt‘. Das ist traurig, dass sie nicht abgesagt haben, da wir eine Warteliste hatten“, stellte Kerstin Koch-Hanker, die abermals die Organisation des Flohmarktes übernommen hatte, dar. Die letztendlich 16 Anbieter würden zum Beispiel aus Damme, Diepholz, Stemwede, aber auch aus der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ kommen. 

Alle hätten wieder die Wahl gehabt, entweder fünf Euro Standgeld zu bezahlen, oder einen Kuchen zu backen. Sowohl der Kaffee- und Kuchenverkauf, aber auch das Standgeld fließe komplett in die Kinder- und Jugendarbeit des Schützenvereins Lembruch. „Damit wir zu Veranstaltungen wie dem Pokalschießen attraktive Preise kaufen können. Oder wenn sie Sweatshirts haben möchten, dass wir sie unterstützen“, erläuterte Kerstin Koch-Hanker.

„Vom Zeitpunkt her ist der Termin ein bisschen spät. Es hätte ein wenig eher sein können, denn es ist ja schon kalt“, sagte Rita aus Wetschen. Schließlich würden die Kinder bereits Herbst- und Winterbekleidung benötigen. Nach Kleidung in Größe 74/80 „und ganz viel zum Spielen für meinen Sohn“, war Inga aus Barnstorf auf der Suche. Bekleidung für ihren Kleinen, ebenfalls in Größe 74/80, aber eventuell ebenfalls Spielsachen suchte Sonja aus Marl. „Vielleicht auch Geschenke für die Patenkinder zu Weihnachten. Das sind immer so Kleinigkeiten, die man gut dazu geben kann“, meinte sie lächelnd.

„Es werden überwiegend Bücher, aber auch Bekleidung und Spiele wie Puzzle gesucht. Wenn die Sachen gut erhalten sind auch mit Blick auf Weihnachten“, stellte eine Ausstellerin aus Damme dar. Auch Sylke Immoor aus Brockum bemerkte: „Es werden schon viele Weihnachtsgeschenke gesucht.“ Dieser Aussage schloss sich eine weitere Ausstellerin aus Düversbruch gleich an, die erklärte, dass jede Menge Spielzeug, wie beispielsweise Playmobil gesucht werde.

Den nächsten Flohmarkt im Schützenhaus in Lembruch wird es erst wieder im Frühjahr, geplant ist der März, geben.

cb

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

AfD-Chef lloff zieht in den Kreistag ein

Kommentare