Wagenfelder Markt mit Kleintierbörse

Die Stellplätze sind eingemessen

Sven Schröder (r.) und Louis Fischer beim Einmessen der Stellplätze. - Foto: Benker

Wagenfeld - Auf dem Marktplatz in Wagenfeld sind die ersten Fahrgeschäfte angerollt. Erste Anzeichen für den Großmarkt, der vom 26. bis 28. August über die Bühne geht. Marktmeister Sven Schröder und Schausteller Louis Werner Fischer waren jetzt auf dem Platz unterwegs, ausgerüstet mit Spraydose und Messrad, um die Stellplätze einzuzeichnen. Jeder bekommt seinen festen Platz mit festgelegter Größe.

Schausteller Fischer aus Minden, der mit einem Schießwagen und einem Pizza-Verkaufsstand vor Ort ist, ist in diesem Jahr einer der ersten auf dem Marktgelände. Seine Familie gehört zu den Schausteller-Urgesteinen auf dem Großmarkt. Sie ist in fünfter Generation dabei.

„Ich bin hier auf dem Marktplatz geboren“, lächelt Fischer. „Ernsthaft, 1968“, fügt er hinzu. „Das war fast genau an dieser Stelle“, zeigt er auf den Platz, an dem jetzt sein Schießwagen steht. Er hat das Schaustellerleben somit vom ersten Tag an mit der Muttermilch aufgesogen.

Unter den Fahrgeschäften sind in diesem Jahr der große Autoscooter, der große Brekdance, der große Musik-Express sowie der Simulator Movie World die Attraktionen. Hinzu kommen zahlreiche Fahrgeschäfte für die jüngsten Besucher.

Wie es hinter den farbigen Kulissen dieser Fahrgeschäfte aussieht, können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren quasi im Nachhinein zu den Ferienspielen am kommenden Mittwoch, 24. August, erleben. Die Gemeinde Wagenfeld und die Schausteller laden sie dazu ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr das Feuerwehrgerätehaus. Teilnehmen können maximal 25 Mädchen und Jungen.

Anmeldungen erbittet die Gemeinde Wagenfeld bis zum 22. August unter Telefon 05444/988112 (Andreas Mundhenke) oder Telefon 05444/988117 (Heike Siegmann).

Anlässlich des Großmarktes veranstaltet die Gemeinde Wagenfeld am Sonntag, 28. August, auch wieder einen Geflügel- und Kleintiermarkt im Feuerwehrgerätehaus. Eine Anmeldung dafür ist bis spätestens acht Tage vorher erforderlich. Diese nimmt Martin Uffenbrink von der Verwaltung unter Telefon 05444/988122 entgegen.

Es dürfen nur Tiere mit Registriernummern angeboten werden, sie müssen in sauberen, artgerechten Käfigen untergebracht sein. Vorgeschriebene tierärztliche Untersuchungen und erforderliche Impfbescheinigungen sind unbedingt nachzuweisen. Einlieferung ist ab 6 Uhr möglich. 

hwb

Mehr zum Thema:

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Bühnenshow und Bonbonregen

Bühnenshow und Bonbonregen

Baustelle an der Leester Straße: Klagen über Umsatzeinbußen

Baustelle an der Leester Straße: Klagen über Umsatzeinbußen

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare