Porträts sind ihre Lieblingsmotive

Stefanie Grabow öffnet Atelier in Lemförde

Die Künstlerin Stefanie Grabow arbeitet aber am liebsten mit Acrylfarben. Ihre Werke sind in ihrem neuen „Atelier Moment Mal“ in Lemförde zu sehen.
+
Atelier-Moment-Mal.jpg
  • Melanie Russ
    vonMelanie Russ
    schließen

Die Künstlerin Stefanie Grabow hat sich ihren Traum von einer eigenen Galerie erfüllt. Im stilvollen Ambiente des Fachwerkhauses an der Hauptstraße 92 in Lemförde hat sie das „Atelier Moment Mal“ eröffnet. In der Ausstellung hat ein Teil ihrer Bilder Platz gefunden.

Und wie hat die Begeisterung fürs Malen begonnen? „Wie bei vielen Menschen aus einer Krise heraus“, sagt Grabow. Vor acht Jahren erkrankte sie an Brustkrebs. In der Reha begann sie mit dem Malen. Anschließend habe sie weitergemacht und Kurse bei der VHS Lübbecker Land besucht, berichtet sie.

Grabows Lieblingsmotive sind Porträts

Während die 54-Jährige bei der Maltechnik sehr vielseitig ist und auf Abwechslung setzt – unter anderem entstehen ihre Werke mit Acrylfarben, Aquarellfarben, Kohle, Pastellkreiden, Ölkreiden oder Buntstiften – hat sie beim Gegenstand ihrer Kunst eine klare Präferenz. Ihre Lieblingsmotive sind Porträts, die sie bereits in vielen Auftragsarbeiten gemalt hat. „Weil sie so lebendig sind“, erklärt die Künstlerin. Diese Vorliebe begleitet sie von Anfang an. Schon der erste Malkurs, für den sie sich nach ihrer Reha angemeldet habe, habe sich mit Porträts beschäftigt.

„Ein Malprozess bedeutet für mich die Entwicklung eines Bildes. Mal ist das Bild bereits in meinem Kopf und ich versuche es auf der Leinwand umzusetzen. Ein anderes Mal lasse ich meiner Intuition freien Lauf, und meine jeweiligen Emotionen verwandeln sich in ein Bild“, erklärt die Künstlerin. Wenn sie das Werk an die Wand hängt, ist der Malprozess nicht unbedingt beendet. Es komme durchaus vor, dass es nach einiger Zeit überarbeitet oder sogar komplett verändert werde. „Daher male ich sehr gerne mit Acrylfarben – die eignen sich hervorragend zum Übermalen von Bildern“, verrät Grabow.

Die Entscheidung, ihren Beruf als Zytologieassistentin aufzugeben und sich als Malerin selbstständig zu machen, sei ihr nicht sehr schwergefallen. „Ich habe schon seit vielen Jahren gedacht: Ich muss raus aus meinem Beruf.“ Denn ihre Hauptaufgabe bestand darin, Zellproben und Körperflüssigkeiten unter dem Mikroskop auf Anzeichen bösartiger Zellveränderungen zu untersuchen. Nach ihrer eigenen Erkrankung habe sie nicht unbedingt Lust gehabt, sich beruflich täglich damit zu befassen. „Ich wollte etwas Schönes machen.“ Und das hat sie in der Malerei gefunden.

Seit Juli Kurse für Hobbymaler

Seit Juli bietet sie in ihrem Atelier Schnupper-, Wochen- und Kinder-Malkurse an. In einer lockeren Atmosphäre stehen den Teilnehmern jeweils eine Staffelei, ein Tisch mit Stuhl sowie Pinsel und Farben zur Verfügung. Es sei vollkommen egal, ob die Teilnehmer bereits Erfahrung im künstlerischen Bereich hätten oder Anfänger seien, so Grabow. „Malen kann jeder“, lautet ihre Devise. Man muss sich nur trauen.

„Ich gehe auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer ein“, verspricht Grabow. „Mir macht es große Freude, meine Techniken weiterzugeben und die Fantasie in den Menschen zu wecken. Es ist schön zu beobachten, wenn die Teilnehmer am Ende des Kurses stolz auf ihre Werke sind.“

Am 21. August von 18 bis 22 Uhr ist im „Atelier Moment Mal“ ein „Mondschein-Malen“ geplant. Dabei malen die Teilnehmer unter Stefanie Grabows Anleitung ihr eigenes Kunstwerk an einem Abend. Darüber hinaus bietet die Künstlerin auch Mal-Events für Geburtstags- oder Firmenfeiern an.

Die Kosten beginnen bei 25 Euro für einen vierstündigen Schnupper-Kurs. Weitere Informationen zu Kosten und Terminen gibt es im Internet. Für alle Kurse sind Anmeldungen notwendig. Bei freien Plätzen ist jederzeit ein Einstieg möglich. Zu erreichen ist Stefanie Grabow unter Telefon 05443/9987926 oder per Mail an kontakt@atelier-momentmal.de.

Atelier Moment Mal

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Aromenvielfalt im Gin-Glas

Aromenvielfalt im Gin-Glas

Der Audi E-Tron S kämpft gegen Kräfte der Physik

Der Audi E-Tron S kämpft gegen Kräfte der Physik

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Meistgelesene Artikel

Einer will kämpfen, einer mitgehen

Einer will kämpfen, einer mitgehen

Stiftungshaus bald fertig

Stiftungshaus bald fertig

„Es knallt immer“

„Es knallt immer“

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Kommentare