Steeldarts-Turnier mit vier Mannschaften

Brockumer Großmarkt: Stahlpfeile fliegen durchs Festzelt

+
Der DC Gallier Diepholz (hier Horst Wegner) ist eine von vier Mannschaften, die beim Steeldarts-Turnier auf dem Brockumer Markt antreten.

Brockum – Festwirt Jan Brügging, im vierten Jahr Betreiber des großen Festzeltes auf dem Brockumer Großmarkt, beschreitet bei der Programmgestaltung für den zweiten Veranstaltungstag zum ersten Mal etwas andere Wege. Weg von reiner musikalischer Unterhaltung, hin zu mehr Action, Sport, Spiel, Spaß und Spannung. Mit Unterstützung mehrerer Darts-Experten organisiert er für Sonntag, 27. Oktober, den ersten „Cup of Darts“.

„Das ist zwar generell eine echte Herausforderung, doch der Erfolg wird uns recht geben“, sind die Beteiligten überzeugt. Mittelfristiges Ziel ist, das Darts-Turnier als festen Bestandteil in das viertägige Programm zu installieren und die Zahl der teilnehmenden Mannschaften zu erhöhen. „Darts ist ein Geschicklichkeitsspiel und ein Präzisionssport, bei dem Pfeile auf runde Scheiben geworfen werden“, erklären die Verantwortlichen.

Mit den inzwischen auf Hochtouren laufenden Planungen wiehert die für das Volksfest werbende Pferdekarikatur auf Plakaten und Flyern jetzt auch für den Dartssport, der weltweit immer mehr auf dem Vormarsch ist und ständig neue Anhänger findet.

Gespielt wird in Brockum Steeldarts. Dabei hat jeder Darter anfangs 501 Punkte. Die Spieler werfen abwechselnd ihre drei Pfeile auf die Scheibe, und die erreichten Punkte werden von den 501 abgezogen. „Wer zuerst genau null Punkte erreicht, hat gewonnen. Jedes Spiel muss mit einem Doppelsegment-Wurf beendet werden.

Bei dem Einstiegsturnier, das am zweiten Markttag von 17 bis etwa 21.30 Uhr läuft, steht „Das Festzelt“ der Familie Brügging ganz im Zeichen von „Best of Five“, wirbelnden Cheerleadern, grellem Licht und heißer Musik, bunten Kostümierungen und fliegenden Dartspfeilen.

Neben den beiden Darts-Profis Tomas Seyler und Andree Welge sind vier Steeldart erprobte Mannschaften aus der Region mit jeweils vier bis sechs Spielern am Start: TSV Drebber, SW Osterfeine, die „D’Artagnans“ aus Sulingen und die „Gallier I“ aus Diepholz. Gespielt werden vier Einzel- und zwei Doppel-Partien sowie ein abschließendes Finale.

Der siegreichen Mannschaft winkt ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro, das zweitplatzierte Team erhält 200 Euro, der Dritte 100 Euro und der Letzte immerhin noch 50 Euro.

Nach der Vorstellung der beiden Professionals und der vier Mannschaften geht es am Turniertag mit einem Showkampf zwischen Andree Welge und Tomas Seyler, in der Szene besser bekannt als „Shorty“, los. Die beiden Darter zählen zu den 128 deutschen Spielern, die im Besitz einer PDC-Tour-Card sind und damit bei Turnieren der Professional Darts Corporation in Großbritannien an den Start gehen können. „Die beiden Deutschen sind zwar nicht so bekannt wie Phil Taylor, Michael van Gerwen oder Gary Anderson, haben aber bei zahlreichen Turnieren bereits eine ganze Reihe von Titeln eingeheimst“, versprechen die Veranstalter einen spannenden Auftakt.

Auf der Suche nach einem stimmungsvollen Rahmen sind die Veranstalter in der Nähe von Melle fündig geworden. Vom TSV Westerhausen-Föckinghausen reist eine vielköpfige Cheerleader-Truppe an.

Zum Vorbereitungsteam zählen neben Jan Brügging auch die Wehdemer Programmgestalterin Marlis Köchy auch der Diepholzer Darter Jörg Ellermann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Wölfe im Landkreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Landkreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Feuerwehr Wagenfeld verhindert Schornsteinbrand

Feuerwehr Wagenfeld verhindert Schornsteinbrand

Eine neue Kita in Leeste reicht nicht aus

Eine neue Kita in Leeste reicht nicht aus

Kommentare