Segelclub Lembruch bestätigt Vorstand

„2015 gut über die Bühne gebracht“

+
Sie bekamen von SCL-Vorsitzender Marianne Altvater (2.v.l.) die silberne beziehungsweise goldene Ehrennadel: Thomas Wegner (v.l.), Lena Blömker und Dr. Hans-Wighard Elten.

Stemshorn - „Kein Gras, kaum Blaualgen und selbst die Zuckmückenplage hielt sich in Grenzen. Die SCL-Veranstaltungen waren gut besucht, bis auf einige Abende im Clubhaus“, stellte Marianne Altvater, Vorsitzende des Segelclubs Lembruch (SCL) während der Jahreshauptversammlung in Tiemann´s Hotel in Stemshorn zu Beginn ihres Berichtes fest.

„Die German open mit den Flying Junior und Vaurien parallel zur Pfingstwettfahrt haben wir wieder top gemeistert, wie auch das Stegsegeln oder die Arbeitsdienste“, hob die Vorsitzende weiter hervor. Intensiv ging sie auf die Fragebogenaktion ein, deren Rücklauf „mit 50 Prozent super war“. Mit der Vorstandsarbeit oder mit der Jahresplanung seien fast alle zufrieden. Nur bei den Events würden die Meinungen auseinander gehen.

Danke sagte Altvater Matthias Berg, „der uns bei allen Belangen zum Finanzamt unterstützt“, sowie Sabine Büttner, „die eine SCL-Facebook-Seite betreut.“ Aber auch allen, „die in 2015 geholfen haben, den SCL nach außen und innen positiv darzustellen.“

Ihr letzter Dank galt ihren Vorstandskolleginnen und -kollegen. „Wir haben 2015 gemeinsam gut über die Bühne gebracht und schauen trotz immer noch und immer wieder widriger Umstände positiv in die Zukunft.“

Positiv stellte sodann Kassenwartin Sabine Büttner die Finanzlage des SCL dar und die Kassenprüfer Mona Blömker und Helmut Götz bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Auch Sportwart Rainer Altvater ging in seinem Bericht nochmals auf die Mitgliederumfrage ein. Die JEKAMI (Jeder kann Mitsegeln) solle auf jeden Fall erhalten bleiben, die Ranglistenregatten weiter durchgeführt werden sowie Events wie WM oder ähnliches bescheidener ausfallen. Weiter ließ der Sportwart die einzelnen Ranglisten Regatten, das interne Clubtraining sowie die Auswärtsregatten Revue passieren. In diesem Jahr sollen folgende Regatten durchgeführt werden: Flying Junior/Vaurien Ranglistenregatta, die JEKAMI und natürlich die Clubregatta sowie das SKS – „Segeln, Kegeln, Schießen“. Für Jugendwart Sven-Henrik Hoffmann übernahm Doris Früsmer den Bericht. Und auch Stegwart Axel Bossen blickte auf ein gutes Jahr 2015 zurück.

Jugendwart

bleibt vakant

Zum Tagesordnungspunkt „Wahlen“ wurden von der Versammlung Vorsitzende Marianne Altvater, zweiter Vorsitzender Maik Henrichs, Kassenwartin Sabine Büttner, Schriftführerin Doris Früsmer, Sportwart Rainer Altvater, Stegwart Axel Bossen und Angelika Fettkenhauer (Ökonomie) wiedergewählt; das Amt des Jugendwartes blieb vakant. Der Ehrenrat mit Friedhelm Hellweg, Günter Hempelmann, Reinhard Niedersen, Karl-Walter Schrewe, Dr. Wolfgang Weinreich und Bernd Ahlers wurde bestätigt.

Für ihre 25-jährige Treue zum Verein ehrte Marianne Altvater Dr. Hans-Wighard Elten aus Halle und Thomas Wegner aus Gütersloh mit der silbernen Ehrennadel nebst Urkunde. Über die goldene Ehrennadel aus Anlass ihres 80. Geburtstages konnte sich Lena Blömker aus Lengerich freuen.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde dann ein neuer Arbeitskreis „Clubhaus“ ins Leben gerufen, da damit zu rechnen ist, dass die Villa in 2017 von den Mitgliedern nicht mehr genutzt werden kann. Spontan meldeten sich Matthias Berg, Klaus Becher und Dirk Henrichs, die sich in diesem engagieren wollen.

cb

Mehr zum Thema:

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare