Hubschrauber im Einsatz

49-Jähriger auf der B51 schwer verletzt

+
Das Auto wurde in den Graben geschleudert. 

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 51 in Höhe Lemförde ist am Donnerstag gegen 13.30 Uhr ein 49-Jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

Lemförde - Der Lemförder wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Osnabrück geflogen. Der Fahrer hatte laut Polizei abgebremst und nach links ausgeholt, um nach rechts abzubiegen. Das verstand der nachfolgende 29-jährige Fahrer eines „Bulli“ falsch, wollte rechts an dem Dacia vorbeifahren und rammte ihn. Das Auto wurde in den Graben geschleudert. 

Der 29-Jährige aus Lembruch blieb unverletzt. Den Gesamt-Sachschaden gab die Polizei etwa 30.000 Euro an. Die B 51 war für fast zwei Stunden gesperrt. ej

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Politische Aufarbeitung des Terrors von Halle beginnt

Politische Aufarbeitung des Terrors von Halle beginnt

Türkei-Offensive: Syrien schickt Truppen

Türkei-Offensive: Syrien schickt Truppen

Wie werde ich Landmaschinenmechatroniker?

Wie werde ich Landmaschinenmechatroniker?

Wie man die Abschlussarbeit neben dem Job meistert

Wie man die Abschlussarbeit neben dem Job meistert

Meistgelesene Artikel

Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Mahnwache vor dem Rathaus als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

Mahnwache vor dem Rathaus als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

18-jähriger Radfahrer prallt gegen Baum und bricht sich das Bein

18-jähriger Radfahrer prallt gegen Baum und bricht sich das Bein

Wenn Retter zu Opfern werden: Polizist Lukas Waldbach bietet Selbstverteidigungskurse an

Wenn Retter zu Opfern werden: Polizist Lukas Waldbach bietet Selbstverteidigungskurse an

Kommentare