Samuel Harfst gibt beeindruckendes Konzert

„Ein Erlebnis“

+
Samuel Harfst gab am Sonnabend in der Martin-Luther-Kirche ein beeindruckendes Konzert.

Lemförde - Das Highlight der diesjährigen Jugendwoche von „Churchville“, einem Projekt für Jugendliche im Kirchenkreis Diepholz, ging zweifelsohne am Sonnabend in der Martin-Luther-Kirche in Lemförde über die Bühne.

Mit der Verpflichtung von Samuel Harfst, einem der wohl bekanntesten Kirchenstars, der weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist, ist es dem Organisationsteam von „Churchville“ um Diakonin Sarina Salewski aus Diepholz gelungen, den Mitgliedern und gut 220 Besuchern der „Churchville“-Woche ein Konzert der Extraklasse zu präsentieren.

„Chronik einer Liebe“ ist mehr als ein Album, es ist eine Geschichte. Sie erzählt von Musik, Heimat, der Liebe zum Moment, aber auch von Tod und dem damit verbunden Kampf um die Hoffnung. Seine eigene Reise führte Samuel Harfst vom Straßenmusiker ins Vorprogramm von Whitney Houston, von selbstaufgenommenen Kellerproduktionen zum Major-Deal mit EMI Music, aus den Fußgängerzonen Deutschlands in die Herzen jeder Menge Fans. Sein Geheimnis? Wahrscheinlich die bestechende Art, das Herz so unaufdringlich auf der Zunge zu tragen.

Mit anhaltendem Applaus bedankten sich die Besucher bei dem musikalischen Trio für ihr gutzweistündiges Musikerlebnis der Extraklasse. „Für unsere Kirche“, so Lemfördes Pastor Eckhart Schätzel, „ist es ein schönes Erlebnis gewesen, dieses Konzert zusammen mit ,Churchville‘ ausrichten zu dürfen.“

vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare